Sonntag, 21. Oktober 2012

Das neue Beet

 
Die Töpfe sind Platzhalter für Rosen...

Im Herbst bereiten wir ja bekanntlich die neue Gartensaison vor, schieben Stauden hin und her, stecken Zwiebeln, sägen hier und da was ab... Die beste Zeit also, die Gartengestaltung wieder etwas voran zu bringen und das "Willkommensbeet" herzustellen. Das Beet heißt so, weil es direkt gegenüber dem Eingang ist und es neben dem "Herrengarten" zuerst ins Blickfeld gerät. Aber vielleicht ist es auch das "Weiße Beet" denn ich habe ausschließlich weiß blühende Stauden, Zwiebeln, Rosen und grünlaubige bzw.panaschierte Blattschmuckstauden und Gräser verwendet. Der Grund ist die halbschattige Lage, denn mit weißen Blüten kann man ja auch dunkle Ecken aufhellen.  Diesmal hatte ich es gut. Die Grundlage für kommende weiße Lichtblicke im Halbschatten schuf der Neffe. Nach dem ich abgesteckt hatte wurden durch ihn die Rasensoden entfernt. Der Anfang war damit bereits am letzten Wochenende gemacht. Also brauchte ich gestern nur noch umgraben, die Erde mittels Rinderdungpellets verbessern, die neue frisch gelieferte Erde auftragen und die Pflanzen und Zwiebeln eingraben. Also ran an die Arbeit. Bei 22 Grad war es schon fast zu heiß für diese Tätigkeit, allerdings wollen wir nicht klagen sondern jeden Sonnenstrahl und die Pracht der Herbstfarben genießen solange dies noch möglich ist. Nun ist es fertig das Beet, aber ich weiß schon jetzt, dass ich noch mal was verändern muss, da stimmt was noch nicht...
Während dessen blühen die Dahlien immer noch, die Erde ist trocken und muss gewässert werden, die Bäume hängen noch voller bunter Blätter, kein Frost, kein Herbststurm in Sicht... aber all das soll sich in der kommenden Woche ändern.


Kommentare:

  1. Hallo Annette, das ist ein schöner Name: Willkommensbeet!
    Toll, und alles wieder so schön sauber abgestochen. Ich bekomme das einfach nie hin.
    Deinen übrigen Garten würde ich mir sehr gerne mal in echt anschauen... schade, dass er so weit weg ist.
    Viel Spaß noch beim Planen und Pflanzen wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Gartenbilder. Das neue Beet sieht ja super akurat aus. Und so viel Platz für neue Rosen!
    Hach, ich möchte auch ;-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anette,
    dein Garten ist im Herbst wirklich wunderschön.
    Neue Beete anlegen ist immer gut!!!! :)Und Willkommensbeet find ich eine gute Idee.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, bei dir herrscht ja auch der Rasenfraß:-).
      Es sieht schon sehr vielversprechend aus und wird mit Sicherheit ein wunderschönes Willkommensbeet.
      Ich hoffe, du bescherst der Fichte daneben ein weihnachtlich glanzvolles Ende.
      Mit ihren immer länger werdenden Krakenwurzeln haben sie mir sämtliche Beete leergesoffen.
      Fichten gehören einfach nur in den Wald:-)
      Liebe Grüße
      Ute

      Löschen
  5. Mensch Annette, wie schön das geworden ist! So wie ich Deinen Garten kenne, wirklich sehr perfekt gedacht: Weiß und freundlich, wenn man reinkommt, orange und feurig gleich links im Herrengarten. Nee, aber auch! Meine weiteren Rasenfressaktionen musste ich ins Frühjahr verschieben. Nix mit pflanzen im Herbst...
    Sei gedrückt, Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annette, ich freu mich immer, wenn ein neuer Beitrag im Blog erscheint - es ist so spannend zu sehen, wie dein Garten sich verändert. Auch ich finde den Namen "Willkommensbeet" wirklich klasse - was genau hast du denn da alles eingepflanzt? Und deine Herbstbilder sind so zauberschön - das Licht in den Gräsern, einfach großartig.

    Liebe Grüße aus Kolkwitz!

    AntwortenLöschen
  7. Das neue Beet sieht jetzt schon sehr vielversprechend aus. Der Rest ist einfach toll.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Neue Beete sind immer eine schöne kreative Sache.

    Ich sollte auch ein paar Beete noch anlegen - bei mir sieht das dann aber immer viel improvisierter aus.
    Einige Beete sind über ein Jahr alt und haben ihre geplannte Ausdehnung noch nicht erreicht...

    Herrlich wie dunkel eure Gartenerde aussieht (oder ist es die dazu gekaufte?), dass erinnert mich an meinen Kompost der auch nächstens fällig ist.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  9. .....wann lüftest du das Geheimnis der neuen Rosen!!!
    Habe heute begonnen Rasenkannten längs meiner Wege zu stechen, aber so gerade kann ich das nicht. Wie war das mit dem LKW Brandenburger Staub gegen meinen Lehm-Ton. Brauchte am Sonntag ein schweres Brecheisen, um ein Loch für Francis E. Lester auszuheben. Aber die Rosen lieben das, natürlich nur die Historischen...
    Viele Grüße
    Rudolf

    AntwortenLöschen
  10. Dein Garten ist einfach ein Traum! Ich könnte stundenlang darin verweilen. Neue Beete anlegen macht immer Spass, gell.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  11. Herliche bilder aus deine zauberhafter Garten Annette. Bering Renaiscanse ist ein Rose welche so schön ist. Gefählt die Rose dir nicht? Ich bin sehr neugierig welche Rosen du gekauft hast.
    Wonderschöne abend gewunscht
    liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen