Montag, 7. Mai 2012

Einjährige


Das letzte Wochenende war super! Erst feinstes Pflanzwetter mit Sonne und Wolken, dann ergiebiger Regen drauf, perfekt! So stand das Wochenende ganz im Zeichen der Einjährigen, die nun vom Fensterbrett zu Hause, in den Garten umgezogen sind. Cosmeen, Zinnien und die Spinnenblumen vom Pariser Samenraub, dazu noch gefüllter Mohn sind im Garten ausgepflanzt. Ein paar bestellte Stauden wollten auch noch ins Beet. Leider wurden mir in diesem Jahr nicht alle Staudenwünsche erfüllt, zu groß sind die Ausfälle in den Staudengärtnereien durch den letzten Winter. Ich dokumentiere jetzt meine Winterausfälle, um diese Pflanzen erst gar nicht mehr zu kaufen. 10 Rosen sind dahin, fast der ganze Papaver Orientale (Staudenmohn)- wie besonders traurig, einige Geraniumsorten, Kerzenknöterich, Wolfsmilch, Lupinen, der Sommerflieder und das Brandkraut, das versuche ich bisher auch erfolglos anzusiedeln. Der Beamten-, nein Trompetenbaum scheint auch endgültig dahin zu sein, ein Zweig zeigt Austrieb der Rest ist kahl, hoffentlich kann ich ihn reklamieren...
Allerdings ist das Winterdesaster beim Anblick des Frühlingsgartens fast vergessen. Die Lücken sind geschlossen, die frühblühenden Stauden legen sich ins Zeug, die Iris... ein Traum und die Rosen haben sich vom Frostschock erholt und zeigen erwartungsfreudig ihre Knospen. Ein Frühlings-Gartenglück in Lila. Wenn da nicht die kleinen Tiere wären- keine Pflanze ist so empfindlich wie die Rose, wer Beschäftigung sucht, der pflanze Rosen... und so wird sie derzeit wieder befallen von grünen, schwarzen, braunen Läusen und der Blattrollwespe. Bestimmt einen Eimer eingerollte Blätter habe ich von den vorwiegend historischen Rosen gezupft, Kolonien von Läusen abgestreift und jetzt in warsten Sinne des Wortes, den grünen Finger von zerdrückter Laus. Aber was ist das alles, gegen die Freude wieder im Garten sein zu können.


Kommentare:

  1. Dein Garten seht am moment aus wie ein traum paradis Annette. Auch ich habe viele pflanzen verlohren. Langsam wieder etwas pflanzen gekauft und es seht gleich wieder besser aus.
    Viel sonneschein und ein herliche woche gewünscht.
    Liebe grusse
    Marijke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette, bei mir hat gar nicht einmal der Frost so viel Schaden angerichtet, sondern viel mehr Schädlinge. Nachdem meine Himbeeren und Brombeeren eingegangen sind, hat es jetzt auch noch meine Magnolie erwischt, auch ein Wein sieht nicht besonders gut aus. Denke, dass in allen Fällen der Dickmaulrüssler schuld ist, welchen ich in etlichen Töpfen gefunden habe.

    Dein Garten ist übrigens ein Traum!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annette,

    in diesem Jahr gabs so viele Ausfälle, bei mir sind auch die Rosen geschädigt und einige Stauden auch. Einige meiner großen Schmetterlingsflieder sind ebenfalls kaputt und müssen nun auch noch ausgebuddelt werden.
    Freue mich wenn ich dir einen Besuch beim Hermannshof empfehlen konnte, vielleicht schreibst du mir ob es dir dort auch gefallen hat !! :)
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anette

    Herrliche Bilder aus deinem Garten. Von einem solchen englischen Rasen, wie in du hast, kann ich nur träumen. Und nichts lässt den Garten so gepflegt aussehen wie schöner Rasen.

    Auf deinem erste Übersichtsbild (zeigt ja meine Lieblingsecke in deinem Garten) ist nichts zu sehen von Ausfällen. Aber die eigenen Augen sehen den Garten immer kritischer.

    Gegen Läuse auf den Rosen mache ich nichts. Nach ein paar Tagen hat sich das durch die Nützlinge geregelt.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Annette!
    Das Brandkraut ist bei mir auch ziemlich dezimiert worden, nur meine älteste Staude lebt noch.
    Aber dein Garten ist auch so eine Wucht!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annette..einige Rosen haben hier auch nicht den Winter überlebt..gerade,wenn sie schon älter sind und eine staatliche Größe haben,finde ich es so schade...meine Aspirin hat mich immer begeistert,darum habe ich mir auch eine neue geholt:-)ich danke dir für den schönen Blick in deinen garten..LG Irene

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annette, was für ein Prachtgarten! Und wie schön der Herrengarten geworden ist! Wow! Und Deine Alliums! Meine sind total krepelig. Nur die Hälfte hat überhaupt eine Blüte - traurig. Du machst mich neidisch, aber sowas von!
    Bei mir geht es langsam voran, mein ganzer Stolz, die Pfingstrosen (sie sind auch mein Stolz, derweil sie überhaupt keine Ansprüche haben, immer mitmachen und selbst die Ameisen ihnen nichts anhaben können) setzen gerade an - und das sowas von massiv! Sie werden mich also über alles andere hinwegtrösten.
    Viele liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. The purples and yellows look so lovely in your garden. Thank you for the beautiful views of your garden, I enjoyed looking at your pictures very much.

    AntwortenLöschen