Sonntag, 25. November 2012

Weichei...


... dachte ich bei mir, als ich gestern die vierte Schubkarre der frisch gelieferten Erde über die Scholle fuhr, um die Rosen anzuhäufeln. Schon nach der vierten Karre musste ich aufgeben und mich andern Gartenbeschäftigungen- dem letzten Laub, den letzten Narzissen- und Aliumzwiebeln, den letzten Rosenpflanzungen, der Vogelfütterung- widmen. Ich bin nicht im Training. Mit der Ausdauer geht das ja vielleicht noch, wobei der Wille da stärker ist als die sportliche Vitalität. Aber das Krafttraining scheine ich extrem vernachlässigt zu haben. Obwohl... Löcher graben, Rasenkanten stechen, schwere Äste durch die Gegend ziehen, Gießkannen schleppen... tut man da nichts für seine Konstitution? Wer denkt, ich werde als Konsequenz meiner Überlegungen die Wintermonate im Fitnessstudio verbringen, der täuscht sich. Ich mag keinen Sport, viel lieber mag ich nette Plaudereien im Cafe, faules Lümmeln auf der Couch, eine feine Tasse Pfefferminztee, meine Gartenbücher, das Internet und dessen schöne Seiten über Rosen, Stauden, Gärten... Das Anhäufeln der Rosen werde ich in der nächsten Woche erledigen, jeden Tag drei Karren...erst trockenes Laub, dann Erde, dann Tannenreisig... und dann kann der Winter kommen und hoffentlich wird er rücksichtsvoll mit den Gefühlen der Gärtnerin umgehen.


Kommentare:

  1. Lach, der Garten ist doch das reinste Fitnesstraining, meine Liebe... da darf man anschliessend wirklich auf der Couch rumlümmeln. Wer in ein Fitnesscenter geht, hat entweder kein Garten oder ist zu faul um darin zu arbeiten :o). Jawohl, so ist es.
    Musste Grinsen über Deinen Kommentar bei mir. Aber Mädel, das Leben ist zu kurz um wegen ein "bisschen" schlechtem Wetter Trübsal zu blasen. Jetzt kommt doch die schöne lichtvolle Zeit mit Kerzchen, gefüllte Weihnachtsguetzlibauch, Glühwein und Co...
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. No to się napracowałaś i sporo pracy naraz włożyłaś. W ogródku jest jednak idealny porządek. Pozdrawiam.
    Sobald du eine Menge Arbeit. Im Garten ist jedoch, perfekter Ordnung. Yours.

    AntwortenLöschen
  3. Tja, ich hab dich ja gewarnt ;-))) Aber auf die große Schwester hört frau ja nicht ;-))) Jetzt darf ich ein bißchen lachen ;-)))
    Aber dein Garten ist soooo schön. Schade, dass ich so weit weg wohne.
    Und ich hab Gartenbücher für dich ...
    Die und ich warten auf dich ;-)))
    Liebe Grüße
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annette,
    Bei Schubkarren lasse ich mir auch helfen ;-)
    Ach ich freue mich jetzt doch schon auf den Winter :-)
    Gartenbücher schnökern und vom Sommer träumen!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße Urte

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl man es nicht glaubt, es gibt immer noch einiges zu tun im Garten. Der Körper will schon in die Winterruhe. Und dann kommen von überall her noch die diversen Hinweise, Rosen anhäufeln wird jetzt wieder mehr empfohlen, Kübel einpacken aber nicht zu früh sonst gibt es einen Hitzestau. Willst du nicht doch noch das eine oder andere schneiden? Wann kommst du mal rüber zum Obstbaumschnitt? Das Wetter lädt mich auch nicht zur Gartenarbeit ein. Regen, Wind und heute auch noch Wärme, wer hält sowas schon aus. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  6. jeden Tag ein bisschen ist ja auch viel angenehmer als nachher mit knochenschmerzen auf der couch zu liegen.
    vill Spass beim anhäufeln.
    Ps: ich mach das nie, ich leg bloss ein oaar tannenzweige darüber.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  7. "Jeden Tag drei Karren" ist, wenn man den Fitness-Gurus Glauben schenken mag, genau die richtige Strategie, um die körperliche Fitness zu steigern. Alles richtig gemacht... In der Disziplin "plaudern und lümmeln im Cafe´" biete ich mich als Trainingspartnerin an!!

    Liebe Grüße von nebenan!

    AntwortenLöschen
  8. Fitnesscenter sind mir auch ein Gräuel,und ich habe früher mal Sport(+Bio. fürs Lehramt)studiert..... Kraftausdauer nennt man die Ermüdungs-Widerstandsfähigkeit bei lang andauernden Kraftleistungen offenbar sind die Gewichte, die du dir in die Schubkarre lädst zu groß und deine Muskeln ermüden dementsprechend schnell.
    Der Garten ist ein Fitnesscenter, war er schon immer und man trainiert Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit! Was du gerade mit den Schubkarren veranstaltest nennt man Training der Kraftausdauer, jedenfalls hieß es früher so.
    Sicher bist du kein Weichei, wenn du auf deinen Körper hörst, der dir sagt...jetzt ist gut....mach mal Pause....und nicht soviel Gewichte aufladen,immer unterhalb der anaeroben Schwelle trainieren, sonst wird der Muskel sauer ;-), zu recht!
    Liebe Grüße
    Sisah

    AntwortenLöschen
  9. PS: Habe ich gerade 'anaerober Bereich' gepostet, muss natürlich aerob sein, schließlich braucht der Muskel Sauerstoff bei derartiger Dauerbelastung. So früh am Morgen klugsch....en, ohne gefrühstückt zu haben....da streikt das Hirn.

    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  10. Weißt Du was, wunderschön sieht es bei Dir aus! Herrlich, auch wenn mein Garten ja nie so ordentlich sein wird wie Deiner, gefallen tut mir das auch sehr :-)))
    Ach und als alte Kaffeetante geht es mir wie Dir, ich trinke auch lieber ein Käffchen und schnabuliere dazu ein paar Plätzchen.
    Garten-/Rosenbücher liebe ich auch sehr, hast Du das von Christine Meile? Nur zu lange sollte die graue Zeit auch nicht dauern sonst bekomme ich im Frühjahr mehr Rosen als ich pflanzen kann...

    AntwortenLöschen
  11. Kleine Schritte sind ja auch etwas wert! Und danach lockt eine schöne lange Winterpause auf dem Sofa. Dia hast Du verdient! dein Garten sieht klasse aus. Meiner liegt komplett brach, der Arme.

    Grüße aus Nachbars-Garten,
    Jo

    AntwortenLöschen
  12. Ich sags ja immer, Gartenarbeit ersetzt das Fitnessstudio! :) Und auf dem Sofa lümmeln ist die kreative Pause!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. *Lach* - das geht von Karre zu Karre dann täglich besser! Bis zum Frühling tanzt Du einen Walzer mit dem Dings

    Dein Garten ist gaaaaanz toll geworden! Das Bild ganz oben mag ich sowieso so gerne.
    Viele Grüße von (der Schubkarren-schiebenden und Sträucher schleppenden) Renate

    AntwortenLöschen
  14. Wow, Dein Garten ist einfach ein Hingucker!! Wir hatten jetzt im Herbst Gott sei Dank nicht mehr viel zu schleppen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen