Sonntag, 29. Juli 2012

Zu Hause...


...im Garten? Nein ich habe noch immer kein Haus in den Garten gebaut, aber zumindest scheint diese Möglichkeit plötzlich und unerwartet zu bestehen. War es vor 4 Jahren noch undenkbar, sagt der Bodenrichtwertkatalog nun plötzlich der Garten sei zur Hälfte Bauland und exorbitant viel wert. Also Geld zusammengekratzt und Plan für`s Haus gemacht oder die neusten Beetpläne vollenden und dann keinen Platz mehr für die individuelle Behausung? Ich bin ratlos. Da verliere ich ja Pflanzfläche... allerdings könnten wir dann bei den Blümchen wohnen und die Mückenplage genießen, die derzeit die Lande peinigt... oder die Autos zählen, die bei trockenem Wetter ihre Staubwolken durch die Anliegerstraße ziehen, weil derzeit die eigentliche Erschließungsstraße saniert wird und alles was vier Reifen hat, die Abkürzung durch unseren Sandweg nimmt. Natürlich ohne Rücksicht auf Verbotsschilder, km/h Beschränkung oder geplagte Anlieger. Mein Straßenflankierender "Herrengarten" und dessen Bepflanzung sieht aus wie nach dem Sandsturm in "Mission Impossible 4" und das im ersten Jahr seiner Existenz...ein Trauerspiel.


Trotzdem, es ist gerade so schön und ich genieße jeden Moment. Es ist Sommer, es ist warm, es blühen Dahlien, Phlox, Taglilien, Zinnien, und der Knöterich von Sisah, die Moderne Rosen beenden auch langsam ihre Ruhepause...perfekte Gartenzeit.





Kommentare:

  1. Spontaner Gedanke: wie genial - du könntest noch viel öfter deinen Garten geniessen!! Im Morgengrauen mit der ersten Tasse Kaffee durch den frischen Garten schlendern und abends die letzten Sonnenstrahlen geniessen...Und wer, wenn nicht du, könnte ein Hausprojekt entwerfen, das Wohnen und Garten harmonisch vereint...und wenn dann ein paar Pflanzen zuviel sind - ich wüsste einen GArten, der ab nächstem Jahr viiiieeeeel Platz hat... Viele Grüße aus Kolkwitz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Gitta, da warten ganz bestimmt ein paar Pflanzenteile auf deinen Garten (mit oder ohne Haus bei mir)... Wann geht`s bei euch los ?
      Fröhliche Grüße Annette

      Löschen
    2. Es ist noch Zeit... im nächsten Frühjahr starten wir. Hast du eigentlich feste Gartentage/ -zeiten? Würde ja gern mal deinen Sommergarten begucken kommen... Lieber Gruß!

      Löschen
    3. Normalerweise bin ich immer Samstags da, allerdings sind grad Familienfeiern, Urlaub usw. das wird erst wieder ab dem 2. Septemberwochenende besser... vielleicht kommst du dann? Ich freu mich auf jeden Fall und die Blümchen auch Liebe Grüße Annette

      Löschen
    4. Ist notiert... ;o) Ich freu mich schon! Anfang September haben wir auch nochmal Urlaub, aber dann radel ich zu dir in die Sandwüste!

      Löschen
  2. Ach Annette dein Garten ist ein Traum! Das sind doch tolle Aussichten, dass die Möglichkeit besteht, bei euren Blümchen wohnen zu können...ich glaube ich würde da nicht widerstehen können...
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wie uberaschung soll dass gewesen sein. Deine Garten seht sehr schön aus und vielleicht doch platz machen für ein Haus. Ich hoffe du kannst deine Traumen wirklicheid machen.
    Liebe grusse
    marijke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch mal eine Nachricht, und du denkst als erstes an Mücken und Straßenstaub? Andererseits du bist sehr realistisch: Als wir noch mitten im Wedding wohnten, hatte ich nie so schmutzige Fenster wie hier, Mücken sowieso nicht,und Spinnen erst recht nicht. Die hast du vergessen :-) Ich könnte die Liste der negativen Aspekte noch ergänzen! Aber Gitta hat vollkommen recht..einen Garten vor dem Haus ist nicht zu vergleichen mit einem, zu dem du jedes Mal 'anreisen' musst!
    Kannst du vielleicht einen Link für die Bezugsquelle deiner fantastischen Dahlien setzen,die sind einzigartig gesund und standfest! Auch die dunkelrote Sorte, die du hier zeigst ist wunderschön!
    Liebe Grüße
    Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sisah, es gibt unweit von Cottbus eine Dahliengärtnerei. Die haben ein Schaufeld mit Bestellzettelkiste und da fahre ich jährlich hin und huldige der Farbpracht... meist kaufe ich auch... viel zu viel natürlich ;-)
      Ich habe das Wort Dahlie im Text verlinkt, dann findest du die Gärtnerei.
      Liebe Grüße Annette

      Löschen
  5. Mädel, nutz die Gelegenheit. Den mutigen gehört die Welt und stell Dir nur vor, wie schön es wäre, am Morgen nach dem Aufstehen mit einer Tasse Kaffee durch den Garten zu flanieren.
    Ärgerlich das mit den Autos. Hmm, ich würde der Polizei mal einen Tipp geben, dass da eine gute Einnahmequelle vorhanden wäre *lach*. Bei uns treibt zurzeit ein Motocross-Motarradfahrer sein Unwesen. Er saust auch über Privatstrassen und durch den Wald, Fahrverbot-Schilder interessieren ihn auch nicht. Mir tun einfach die Wildtiere leid, die er aufschreckt und der Lärm geht gehörig auf den Wecker. Sollte der Kerli mir jemals so begegnen, dass ich schnell genug bin, werde ich ihm den Weg versprerren und mal gehörig die Kappe waschen.
    Dein Herrengarten schaut übrigens trotz Sandstrum toll aus.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annette, was für eine Zwickmühle! Schrecklich! Aber auch schön! Haaach! Vielleicht denkst Du einfach darüber nach, den Rasen zwischen den Blümchen abzuschaffen, so rund ums Haus...
    Hab Dir ne Mail geschrieben wegen Pflänzchen rücken - wär' das schön!
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  7. Nutze die Chance die sich dir bietet. Wenn man etwas handwerkliches Geschick hat, kann man auch beim Hausbau viel selbst machen. Ich bin gespannt wofür ihr euch entscheidet.
    Grüsse von Sibylle

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Annette,
    als wir vor drei Jahren den Sprung vom Schrebergarten zum Haus mit Garten wagten, wurde vorher auch viel überlegt.
    Inzwischen wissen wir genau, dass wir richtig entschieden haben. Es ist einfach schön, auch mal für fünf Minuten in den Garten zu können. Ich habe alle meine Lieblinge ständig um mich und kann viel mehr Zeit im Garten verbringen. Und bei schönem Wetter alle Mahlzeiten im Freien, einfach wunderschön.
    Na klar, Schönheitsfehler gibt es immer, aber ich finde, der Garten vor der Tür wiegt das auf.
    Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest und wie es mit deinem Garten weiter geht.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anette,
    das ist wirklich eine schwierige Entscheidung, aber aus dem Haus direkt in den Garten zu gehen ist immer ein großes Glück. Ich nutze oft einfach nur einige Minuten um eine Gartenrunde zu drehen!
    Tolle dunkle Dahlie hast du, die gefällt mir gut!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Annette

    Du hast ja Zeit, dir die Idee von allen Seiten anzusehen und kritisch zu begutachten.

    Herrlich wenn man inmitten des Garten leben darf aber deine Einwände sind ebbenfalls nachvollziehbar.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  11. Bei den Blümchen wohnen klingt doch großartig! Das mit der dezimierten Pflanzfläche ist aber auch ein Argument - wie wäre es mit einem gegrünten Dach? Schnittlauch zum Beispiel wächst da gut drauf, dann hat man auch was für die Küche. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen