Dienstag, 5. April 2011

Iris Barbata pflanzen

Letztes Jahr im Juni auf der Reise in und um London entdeckte ich sie, die Schönheit der Iris Barbata -Bartiris (manchmal auch Iris Germanica genannt). Bis dahin auf Grund einprägsamer Kindheitserinnerungen dem Pflänzchen gegenüber sehr voreingenommen, (...obwohl sie hat einen unvergesslichen Duft...) war es nun plötzlich um mich geschehen. Haben wollen! Gesagt, getan! Mittlerweile haben sich so um die 15 verschiedene Sorten der Gruppen Iris barbata media (Mittlere bis 70cm) und elatior (Hohe) angesammelt und ich warte voll freudiger Hoffnung auf deren erste Blühsaison in meinem Garten. Der Vollständigkeit halber: es gibt noch die Nana- Gruppe - die Kleinen bis 40 cm und um die Sache noch ein bisschen zu verwirren, haben wir noch die englischen Bezeichnungen deren Gliederung noch detaillierter hinsichtlich der Größen und Blüteneinordnung sind. Z.B. gibt es hier Minature Dwarf Bearded (die ganz Kleinen bis 20cm), Standard Dwarf Bearded, Intermedia Bearded, Boarder Bearded...*
Wie der verantwortungsbewusste Gärtner es so macht, informierte ich mich natürlich ausgiebig über die Bedingungen die so eine Iris benötigt. Sandboden, volle Sonne - Frau Iris - hier sind sie genau richtig! Mit dem Einpflanzen der gelieferten wurzelnackten Irisrhizome sollte es auch keine Probleme geben. Überall steht es und der Gärtner sagt das auch: Das Rhizom soll oben rum frei von Erde bleiben und sich auf einem Hügel (wegen dem Wasserablauf) der Sonne präsentieren.

Die Rhizome im Kreis anordnen,so gibt es bald wieder eine schöne Gruppe, nach 4-5 Jahren teilen. Hier liegen die Rhizome frei und die neuen Austriebe sehen gar nicht gut aus...
...hier wird auch geschwächelt... 
die Rhizome liegen hier nach Außen, das scheint mir hinsichtlich der weiteren Entwicklung sinnvoller als die Variante beim oberen Bild die aber so im Buch* beschrieben wird.
 So ist es prächtig und hier sind die Rhizome bedeckt!

Gesagt, getan, alle meine Neuerwerbungen wurden entsprechend gepflanzt, aber nun stehen die Pflanzen gar nicht gut da und ich fürchte um ihr Wohlergehen. Also Erste Hilfe Rettungsrecherche im Internet und was muss ich beim Gang durch den Garten feststellen: alle die Pflanzen, die bereits länger im Garten sind und einfach so vergraben wurden, sprich deren Rhizome verdeckt liegen, treiben wie verrückt frisches Laub, während die vorbildlich Eingepflanzten vor sich hindümpeln. Genau wie in diversen Foren beschrieben... Resümee meiner Entdeckung: die Rhizome habe ich nun leicht mit Erde überdeckt und werde meine Sorgenkinder beobachten, hätscheln und tätscheln.

Es gibt eine kaum zu überblickende Anzahl an verschiedenen Züchtungen der verschiedenen Irisarten- bis 1995 waren ca. 42 000 Sorten registriert, jährlich kommen ca. 800 Neue dazu, ca.75% davon sind die Iris barbata* und dennoch gelang es mir tatsächlich in drei verschiedenen Gärtnereien, dreimal die wunderbare Iris Barbata Media "Vamp" zu bestellen. Ein Indiz für meine ausgeprägte Purpurschwäche oder meinen eingeschränkten Iriswahnsinn.
Meine Pflanzen habe ich bisher vor allem bei der Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin und der Niederländischen Iris und Hemerocallis- Gärtnerei Joosten bezogen und war immer sehr zufrieden. Nun kamen noch drei Schönheiten aus dem Baumarkt dazu, denen ich auf Grund ihrer Farbe (lila) einfach nicht widerstehen konnte.  So hat nun auch die Nana Gruppe bei mir Einzug gehalten, da ich visuell fixiert nur auf die Farbe und nicht die Bezeichnung gestarrt habe;-) Eigentlich wollte ich die Kleinen  nicht - aber vielleicht ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft...

Auch die Kleine aus dem Baumarkt ist bedeckt 

*Ein sehr empfehlenswertes Buch: Iris- die besten Arten und Sorten für den Garten, Ulmer Verlag, 1997 von Susanne Weber, ISBN 3-8001-6615-1

Kommentare:

  1. Danke für die Tips und Quellen. Wenn die Irise nur nicht so wuchern würden!

    AntwortenLöschen
  2. Bartiris finde ich ganz toll, aber ich hab noch keinen passenden Platz dafür im Garten gefunden bzw. kann ich mich so schwer entscheiden (wir haben hier auch so eine Staudengärtnerei mit üppigem Iris-Sortiment). Nach Deinem Bericht bin ich jetzt aber wieder voll motiviert, die Iris stehen schon auf der diesjährigen Garten-Wunschliste!
    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen wirklich toll aus! Ich habe im Herbst auch eine Packung Iris-Zwiebeln gesetzt, zwar nur ganz normale, aber bis jetzt haben sie sich noch nicht gezeigt, ob die noch kommen?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    hatte im ersten Gartenjahr auch mal Zwiebeliris, die blühten Ende Mai, also brauchst du die Hoffnung noch nicht aufgeben... allerdings kamen sie im Folgejahr nicht mehr. LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. ... ich liebe Iris!
    Wenn sie blühen, leuchtet der ganze Vorgarten hellblau (ich habe bestimmt 100 Stk. von einer hellblauben Sorte gepflanzt)
    Viel Glück und Freude mit Deinen Iris liebe Annette!
    Renate

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate, da bin ich ganz gespannt auf Fotos mit deinen 100 blühenden Iris. Bestimmt sensationell !

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt Iris barbata sind ideal für Brandenburger Bedingungen. Ich habe auch zwei Streifen angelegt, einen unmittelbar am Haus und einen an der Grundstücksgrenze direkt an einer Mauer. Sie lieben es dort, leider habe ich damals, als ich die Pflanzstreifen anlegte, noch nicht auf Sorten geschaut, vielleicht sollte ich sie mal austauschen. Vielen Dank für die Links!
    LG
    Sisah
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  8. Eine neue Irisdatenbank habe ich grade im Auftrag einer befreundetetn Gärtnerin angelegt. Dort könnt Ihr Eure Iris einfach anhand der Domblatt/Hängeblattfarben bestimmen und Kriterien wie "wiederblühend" anwenden.

    Viel Spass, und yeaaahhh, die Irisblüte ist nicht mehr weit. Ich habe in meinem Garten von meiner Gärtnerfreundin hauptsächlich amerikanische Sorten, "Stars and Stripes Forever" ist meine absolute Lieblingsiris und DER Blickfang in meinem Garten....

    aber schaut selber http://www.iris4u.de/bartiris-sorten.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Annette,
    Herzliche dank ich habe gelesen.
    Schönes wochenende noch
    liebe grusse
    marijke

    AntwortenLöschen
  10. Die Firma Josten muss ich mal ausprobieren.
    Ich habe mich auf die Farbe Blau konzentriert und
    bei www.iris-cayeux.com bestellt - Iris Barbatar. Die Ware war ebenfalls sehr gut und geblüht haben sie direkt im Frühjahr. Bin ganz verliebt in meine neuen Sorten. Du zeigtst bestimmt die Blüte im Frühjahr? Bin gespannt. LG Iris

    AntwortenLöschen