Sonntag, 3. Juni 2012

Rasenkanten

bei mir ist jetzt Pfingsten...
Paeonia lactiflora "Angelika"
Geranium x magnificatum Rosemoor
 
Gallica "Hippolyte" und Geranium Magnificatum eine Farbkombination ganz nach meinem Geschmack
Clematis Hybride "Pöhjanael"

Nun ist es bald soweit, der Countdown zum "Tag des offen Gartens" hat begonnen. Also zog ich gestern mit dem Spaten bewaffnet durch die Scholle und stach Rasenkanten... den ganzen Tag...und leider bin ich noch nicht fertig. Wieder einmal weiß ich, wie groß der Garten eigentlich ist, wieder einmal hätte ich mir fast einen pflegeleichten Kiesgarten gewünscht, wenn die Gartenordnung nach vollbrachter Tat nicht so überaus überzeugend wäre. Da ist es nicht schlimm, wenn die Pflanzen wild durcheinander wachsen weil bei Beetanlage kein ausgeklügelter Pflanzplan, sondern nur die Intuition am Werke war. Solange die Rasenkante und der grüne Teppich in Ordnung sind, kann im Beet ruhig die Post abgehen. In der nächsten Woche werde ich also weiter die Kanten bearbeiten und am nächsten Wochenende, wenn hoffentlich alles fertig ist, werde ich meine Gartentür öffnen.... dann könnt ihr alle meine Rasenkanten sehen...


Kommentare:

  1. Das sollte ich auch allerdringenst machen. Im Moment wächst das Gras in unteren Teil in das Beet rein - das sieht sofort sehr ungepflegt aus...

    Ich hoffe, diesen Monat komme ich noch dazu. Zum Glück habe ich keinen Tag des offen Gartens und daher auch keinen Zeitdruck. Nur mir selber nervt es!

    Dir wünsche ihr einen tollen Tag des offen Gartens.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin schon gespannt! Ich schiebe das Rasenkantenstechen seit Wochen vor mir her! Sehr schöne Kombis hast Du hier...

    Meine Pfingstrose vom Staudenmarkt? Nichts. Sie steht unverändert am eingepflanzten Ort. Ab und zu fasse ich sie an, um mich zu überzeugen, dass sie nicht doch aus Plastik ist =(

    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Da ists doch gut, dass ich keinen Rasen habe, denn um die Arbeit beneide ich dich nicht!
    Ich hoffe auf viele Bilder vom Tag des offenen Gartens!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annette,
    wenn ich viel Zeit habe, steche ich auch die Rasenkanten, kommt leider nicht so oft vor. Aber für eine offene Gartenpforte würde ich mir natürlich auch die Zeit nehmen. Wünsche dir viel Spass und Erfolg fürs WE.
    Hippolyte habe ich mir auch vor 3 Jahren gekauft und du wirst es vermutl. nicht glauben, aber daneben wächst auch bei mir Geranium magnif.
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Annette
    Schade, wohnst Du nicht gleich um die Ecke. Hätte mich gerne in Deinem traumhaften Garten live umgesehen und die Rasenkanten natürlich bewundert. Ehm, ja das sollte ich eigentlich auch noch machen, aaaaber wir haben ja eh eher eine Wiese anstelle von Rasen, da kommt's also auch nicht mehr drauf an.
    Ich wünsche Dir viele nette Besucher und noch mehr Spass an dem offenen Gartentag! Und uns wünsche ich dann ein paar schöne Fotos davon ;o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke nicht, dass Kies unbedingt pflegeleicht ist, auch dort wächst Unkraut. Rasenkanten stechen ist doch was meditatives, (hab ich gut reden). Wünsch dir viel Erfolg beim offenen Garten!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Bilder! Wünsche Dir alles Gute für den Tag der offenen Gärten, das wird bestimmt ein Erlebnis.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Heute gehts los - ich wünsche viele nette Besucher im Garten. Wir werden auch dabei sein... ;o)Bin schon sehr gespannt.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Annette wenn ich ein öfene Garten besuche sehe ich nur dat resultat und vergesse offt wie viel arbeit es gewesen sein muss ein perfecte Garten zu habe wie ich sehe am dass moment. Und dann muss man auch nog glück haben mit dass Wetter.
    Gestern wären hier orkanbohen. Ich hatte angst die
    Baumen solten umsturtzen. Ich habe am moment nicht so viel glück mit die Rosen. War ich froh sie haben gewachst und befor sie ein blüte machen konnt ist die topf ganz braun und die rose wachst nie mehr weiter. Weist du wass ich machen kann?
    Ich wünsche dir viel spass und besucher und leider ist es zu weit von mir vor ein Tach dein Garten zu besuchen. Hofentlich kommen viele Bilder an deinem Blog.
    Liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen
  10. Wundervoll war´s - und nicht nur die Rasenkanten!! Ich bin sehr inspiriert und voller Vorfreude auf die eigene Kolchose nach Hause geradelt. Und GANZ SICHER werde ich das Angebot der offenen Gartentür mal annehmen - ich glaube, ich kann bei Ihnen viel lernen!! Herzliche Grüße aus Kolkwitz...

    AntwortenLöschen