Montag, 11. Juni 2012

Tag der offenen Gartentür



War das ein aufregendes Wochenende. Ganz gegen meine Gewohnheit fiel ich Samstag um 7.00 Uhr aus dem Bett und hinein in den Garten. Um 10.00 Uhr sollten die ersten Gäste kommen, und bis dahin war ja noch so Einiges vorzubereiten.
Sieben Gärten hatten an diesem Wochenende in unserer Gegend geöffnet, und jeder Garten ist wirklich etwas ganz Besonderes. In jedem Garten spiegeln sich auf unterschiedlichste Weise die Persönlichkeiten der Gartenbesitzer, ihre Vorstellungen von Garten, Leben, Natur und Gestaltung wieder, entdeckt man Sammelleidenschaften, Kreativität und Freude am Gärtnern. Und trotz der noch kleinen Auswahl war es doch eine feine Auswahl- eben sieben besondere Gärten.


Um 10.30 Uhr kamen die ersten Gäste, die Sonne schien, Wölkchen am Himmel, die Rosen waren in Hochform, die anderen Pflänzchen auch, mein Garten gab sich wirklich beste Mühe und so wurde der Samstag ein interessanter Gartentag mit vielen netten Gesprächen. Vor lauter Begrüßung, Kaffee kochen und Fachsimpelei kam ich gar nicht zum Durchatmen. Und am Abend merkte ich, wie anstrengend nichts tun, nur Gastgeber sein, sein kann... der Sonntag war dann eine Zweitauflage des vorangegangenen Tages, nur, dass mehr Besucher kamen. Die ersten Gäste waren Sisah und ihr Mann, die extra aus dem Fließtal angereist waren, um meinen Garten zu besuchen. Der letzte Gast, von dem ich mich am Abend verabschiedete, war Dagmar Parzelle, die ihre innig geliebte Parzelle extra für mich und den Garten verließ und mit dem Lieblingsvolvo aus der Hauptstadt angefahren kam. Ihr Bloggerfreundinnen, ich hab mich soooo gefreut, dass ihr gekommen seid... Waren es an beiden Tagen so um die 120 Garteninteressierte die kamen? Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen.

Russeliana
Louise Odier
Der Star im Beet - am meisten nachgefragt- Scheinwaldmeister "Purpurglut"
Man beachte die Rasenkanten ...;-)


Liebe nette Frau aus der Nachbarschaft, ich werde ihre so schön duftende wurzelechte, leider noch  namenlose, historische Rose gut pflegen, liebe Gitta- du (beim Bloggen duzen wir uns) bist immer herzlich willkommen, von Kolkwitz ist es ja nicht weit..., Clematis viticella bekommt morgen einen Ehrenplatz und all ihr Anderen, die ihr mich mit eurem Besuch erfreut habt- Danke für die vielen netten Worte! Carla und Hagen- Danke für die stärkende Suppe und den schönen Ausklang am Abend bei euch!
Es war ein gelungenes, aufregendes und ganz besonderes Wochenende für mich und im September, wenn Dahlienzeit ist, wird noch einmal -ganz offiziell- der Garten geöffnet.

Kommentare:

  1. Liebe Annette, Dein Garten hat mich so verzückt - und nicht nur der! Nur gut, dass ich einen Lieblingsvolvo habe, der nun den Weg kennt!
    Vielen, vielen lieben Dank! Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön dein Garten - ja so zeigt man den gerne.

    Ich habe es schon einma gesagt - aber hier nochmal: Ein toller engl. Rasen und wunderbar exakt gestochene Kanten!

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Rosana, könntest du nur die versammelte Unkrautgemeinde in meinem "Englische Rasen" sehen ;-)

      Löschen
  3. Liebe Annette,
    ich freue mich sehr für Dich, dass Dein offener Gartentag so erfolgreich und schön für Dich war.
    Schade, dass Du nicht um die Ecke wohnst, ich wäre gerne dabeigewesen.
    Es ist eine schöne Anerkennung, für all Deine ganze Mühe, Du hast wirklich wahnsinnig viel geschafft. Ich finde, der eigene Garten macht gleich nochmal soviel Freude, wenn man ihn mit anderen gleichgesinnten teilen kann.
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annette
    Wunderschön ist Dein Garten! Einfach eine Pracht! Kein Wunder hat es so viele Gartenfans zu Dir gezogen. Hui, und wie schön sauber die Rasenkanten abgestochen sind...hmm, da schäm ich mich jetzt grad, wenn ich an meine Kanten denke. Ja, so ein Tag ist bestimmt sehr anstrengend, aber auch erfüllen, oder? All die guten Gespräche, die netten Leute, bestimmt auch viel Lob (wenn nicht, haben die echt keine Ahnung :o) )... zwei Tage, die Du bestimmt lange als kleine Seelenwärmer in Dir tragen wirst.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Scheinwaldmeister, den haben wir auch bewundert und uns gefragt, was das wohl sein mag!! Super, kommt gleich auf die Liste der Wunschkandidaten für die Kolchose. Ich bin so begeistert von deinem Garten, auch vom Töpfergarten und dem Garten in den Wiesen - meine absolute Wunschvorstellung. Wenn ich die Kurve in diese Richtung bekomme, dann bin ich in 5-6 Jahren mit offener Gartentür dabei... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Dein Garten ist ja in Hochform liebe Annette!
    Das war sicher ein ganz tolles Wochenende für Dich und Deine Gäste.
    Wunderschön ist er - Dein Garten! Ich bin jedesmal wieder begeistert.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich nicht so weit weg wohnen würde, wäre ich auch gerne vorbeigekommen und hätte Deinen wundervollen Garten besucht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Also die Rasenkanten sind ja wirklich ne Pracht,aber so ein bißchen gehen sie schon in der Blüten-und Blattfülle unter;)
    Wunderschön dein Garten!!! Ein wahrer Wandelgarten.
    Den Scheinwaldmeister habe ich auch notiert.Hee, den kannte ich noch gar nicht, dabei soll er so pflegeleicht sein.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    deinen schönen Garten hätte ich auch gerne besucht, nur leider zu weit weg. Ich liebe die offenen Gartenpforten! Deine Rasenkanten-vorbildlich!!!! :) :)
    Wünsche dir eine ruhigeres Gartenwochenende
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Annette!
    Ach, da hätte ich auch gern deinen Garten bewundert (die Rasenkanten machen übrigens sehr, sehr neidisch! ;-) ).
    Offene Gartenpforte wird mein Garten nie veranstalten - zum einen, weil ich mich für den Wildwuchs schäme, zum anderen, weil dann alle durch's Wohnzimmer laufen müssten...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Mensch Annette...
    ...da hab ich ja was entdeckt...
    Der Wahnsinn, was ich da so sehe! Echt wunderwunderschön! Ich hab weder Zeit, Muße noch Garten um so viel zu schaffen, wie Du es tust..
    Unfassbar! :-)
    Mir reicht da ja echt schon mein kleiner Teppich vor und rechts neben meiner Terasse... aber ich freu mich auch immer wieder an meinen Blümchen...
    Alles Liebe und schöne Grüße an alle...
    Claudia

    AntwortenLöschen