Sonntag, 16. September 2012

Plan B


Hatte ich nicht vor einiger Zeit über die Möglichkeit des Hausbau`s auf eigener Scholle philosophiert....?
Nun ist es amtlich, es geht  doch nicht! Der Bodenrichtwertkatalog sagt seit 2011, dass die Hälfte unseres Grundstückes Bauland und ne Menge wert ist, die planungsrechtlichen Grundlagen haben sich allerdings nicht entsprechend geändert, das habe ich nun schriftlich. Ein Witz? Langeweile des Beamten in der Bodenrichtwertamtsstube? Hat sich die Zeichnungsebene der Bereichsabgrenzung im Zeichenprogramm aus Versehen verschoben? War ein Praktikant am Werk?... Die Sinnhaftigkeit dieser widersprüchlichen Aussagen erschließt sich mir nicht, wieso darf ich das Grundstück für viel Geld als Bauland kaufen/ verkaufen, dann aber dort nicht bauen???? Nur der Wind und die Amtsstube kennen das Geheimnis... Also Plan B. Eigentlich hat das offizielle Schreiben auch was Gutes, der Herbst und damit die Grabe- und Pflanzzeit hat begonnen und ich kann nun meine Beetplanung im vorderen Bereich des Gartens umsetzen. 

Kommentare:

  1. Das klingt aber arg! Ich glaube, ich würde gleich mal einen Anwalt zu Rate ziehen, das würde ich mir nicht gefallen lassen.

    Viel Spaß bei der Gartengestaltung, das baut deinen Frust zumindestens etwas ab!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Merkwürdig, was der Amtsschimmel für Possen produziert. Das Gute daran ist jedoch, dass du dir ncht mehr den Kopf zerbrechen musst, ob du den Garten zugunsten eines Hauses verkleinerst oder nicht. Die Entscheidung ist gefallen... ;o) Bis zum Wochenende viele Grüße aus Kolkwitz!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annette,
    gibts denn keine Möglichkeit mehr ?
    Ist doch merkwürdig zuerst ist es Bauland und dann darf man nicht bauen!Ich würde mich auch nochmal beraten lassen.
    Trotzdem viel Spass beim Beetplanen!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Verkauf doch einfach Dein Gartenland an Deinen Lebensgefährten oder vielleicht geht ja auch eine Schenkung...Du darfst das Land als Bauland verkaufen, aber selbst nicht bauen, der Käufer wohl?? Ich verstehe nur Bahnhof! Was steckt denn dahinter??
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  5. Hauptsache kompliziert und ja nicht verständlich...grrr. Hmm, vielleicht den Irrsinn doch mal noch mehr publik machen z.B. in eine Ortszeitschrift? Bei solchen Geschichten wird immer der Rebell in mir geweckt :o).
    Viel Spass aber bei der Planung im Garten... ich sollte auch mal wieder zur Schaufel greifen und einige Gartenänderungen vornehmen.
    Ärgere Dich nicht und geniesse dafür Deinen Garten umso mehr.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annette!
    Nee, oder? Das ist ja wirklich schade, so was Blödes.
    Klingt paradox - Bauland ohne Baugenehmigung...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen