Sonntag, 4. September 2011

Blühfinale


Was für ein Wochenende! Die Sonne gibt noch mal ihr Bestes und es ist Staudenmarkt in Berlin. Grund genug sich auf den Weg in die Hauptstadt zu machen. Diesmal mit einem Sack Mohnablegern in der Hand, denn ich hatte mich mit Sisah vom Blog "Mein Garten im Fließtal" verabredet. Tatsächlich fanden wir uns inmitten der Menschenmassen und es war sehr nett, ihre reale Bekanntschaft zu machen, da wir uns ja bisher nur aus dem Internet kannten. Glatt verquatschten wir uns über eine Stunde im Halbschatten der aufgestellten Sonnenschirme an den Imbissständen bevor wir uns wieder aufmachten, um weiter nach Pflanzen für unsere ganz privaten Paradiese zu jagen.... Hat mich sehr gefreut Sisah und Elke!
Diesmal war ich unterwegs mit einer ausführlichen Wunschliste meiner Freundin und so konnte ich mich dem Kauf mittels Fremdfinanzierung hingeben. Ein gutes Gefühl, volle Taschen ohne selbst einen Euro auszugeben... Nun gut das ein oder ander Pflänzchen musste ich dann doch haben. Eine wunderbare rubinfarbende Herbstaster, ein Röslein Namens "Baby Faraux", das wirklich ein Baby bleibt, vielleicht 30cm... aber so unwiderstehlich schöne violette Blüten hat.

"Baby Faraux"

Zwei "Tiny Monster", ein geniales Geranium von dem man nicht genug haben kann, eine Iris und fast am Ende stolperte mir noch der stattliche "Alfed Colomb", eine Remontantrose,  über den Weg der eigentlich nicht vorgesehen, allerdings ein Mitbringsel meines bevorzugten (Super Qualität bei Containerrosen!) Lieferanten -Rosenschule Stange- war - und daher schon aus Prinzip mitgenommen werden musste. Voll beladen ging es wieder nach Hause, wirklich schönes Wetter, leider ist seit drei Tagen die Pumpe kaputt und so müssen die Blümelein ohne Wasser auskommen. Daher war heute erst einmal Notversorgung, Gießkannen schleppen angesagt, Spitzenjob bei 30 Grad wenn der Garten 70m lang und die Wasserquelle am Anfang des Gartens ist...gut das man Unterstützer hat... Zum Dank blüht es nun FINAL, was das Zeug hält. Herbszeitlose, Herbstanemonen, Herbstastern, Dahlinen, Verbenen, viele Geranium blühen jetzt nach, besonders schön sind aber die Gräser...die sich so wunderbar im Wind wiegen.


Im Herbst geht es besonders üppig zu und diesmal werde ich mich nicht von den herbstlichen Blühboten beeindrucken lassen und Endzeitstimmung schieben, denn ich weiß: Noch fast zwei Monate wird der Garten prächtig aussehen!

Kommentare:

  1. die Rose ist ja der Hammer liebe Annette!
    Toll, was noch alles bei Dir blüht und die Dame macht sich sehr gut bei den Rudbeckien (sieht aus als würde sie ein Bad in den Blüten nehmen wollen)
    viele Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Oh, du warst am Staudenmarkt in Berlin. Im Herbst habe ich es noch nie geschafft, aber kommenden Frühling hoffe ich sehr, wieder dort sein zu können :-).

    AntwortenLöschen
  3. Ich schreibe diesem kommentar mit träne im Auge und nicht von Weinen aber von Lacheln. Ich erkenne mich selbst in deine Geschichte. Wenn ich zum ein Garten special markt gehe verspreche ich immer nichts neues an zu kaufen weil die Garten zu voll ist und dann passiert es wieder. Ich denke immer wenn dass meine einzige fehler ist binn ich eigentlich zufrieden. Gut zu lesen dass du in Flevoland gewesen bist.
    Hertzliche grusse aus die Niederlande
    Marijke

    AntwortenLöschen
  4. Der Staudenmarkt in Berlin muss schon etwas ganz Besonders sein, denn in einigen Blogs wird darüber berichtet. Aber Deine Errungenschaften sind wirklich sehr schön - hoffentlich wachsen sie auch gut an, aber da mache ich mir bei Dir keine Sorgen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Schon deine Dahlienfotos, ich bewundere immer wieder Dahlien in anderen Garten - leider haben meine Schnecken sie auch zum fressen gerne. So wird dass nicht mit den Dahlien und mir. Aber um so mehr freue ich mich deine Bilder.

    Und ein Garten ist immer zu klein! :D

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  6. Die Rose ist wirklich ganz bezaubernd. Die würde mir auch gefallen. Du zeigst ganz herrliche Blütenimpressionen. :-)
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Annette,
    deine Dahlien sind bewundernswert. Auch das Bild mit der Übersicht musste ich erst in aller Ruge betrachten. Den Blick habe ich sehr genossen. Es hat sich gelohnt. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Annette,
    auf dem Staudenmarkt war ich auch schon, die Auswahl ist enorm dort. Schön, wenn man sich dort mit Bloggerbekanntschaften treffen kann!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Annette, eigentlich hatte ich schon direkt nach unserem Treffen versucht dir nochmals eine Mail zu schreiben, offenbar ergebnislos. Leider habe ich keine Erklärung dafür, kamen doch bisher alle meine Mails per Sisah53@web.de an ihr Ziel. Schade.
    Ja, Annette , es war wirklich nett dich kennenzulernen , sich auszutauschen und zu fachzusimpeln. Vielleicht sollten wir Gartenblogger im Berliner Raum das ritualisieren und uns regelmäßig bei Kaffee und 'Kaltem Hund' zu den Berliner Staudenmärkten treffen...Vielleicht nehmen die Organisatoren ja Reservierungen für ein Plätzchen im Schatten an....;-)
    Den Mohn habe ich gleich am nächsten Tag in die Erde gebracht, er scheint alle 'Umstände' gut überstanden zu haben. Jetzt erinnere ich mich auch, was der Anlass für dieses unvermutete Geschenk war, hatte ich doch einmal mein Interesse an deinem 'altmodischen' herumwandernden Mohn (namens 'Lauffeuer) gezeigt, den ich schon überall gesucht hatte. Nochmals herzlichen Dank, Annette! Mal sehen, was daraus wird, ich werde berichten.
    Dein letztes Foto gefällt mir besonders, die schlanke 'Deern' inmitten der Rudbeckien scheint gut über deinen Garten zu wachen, er entwickelt sich prächtig. Elke und ich werden ganz sicher mal vorbeikommen!

    Liebe Grüße
    Sisah

    AntwortenLöschen