Sonntag, 15. Februar 2015

Der Beginn des Gartenjahres


Letzte Woche postete jemand bei Facebook das Wetter... eine Woche feinste Sonne und +8 Grad... so eine Freude. Na gut in der Nacht noch -4 Grad aber was soll`s... es wird Zeit in den Garten zu gehen und aufzuräumen. Irgendwie dachte ich, ich wäre zeitig dran. Im Februar liegt doch sonst noch Schnee. Aber ein Blick auf meine Blogeinträge vom letzten Jahr und die ersten blühenden Krokusse bestätigten meine Vermutung. Ich bin spät dran! Zumindest wenn man den Wetterverlauf der letzten zwei Jahre verfolgt. Spätestens als der Nachbar mit seinem Wagen mit Tannengrün vorbeikam, um damit seine zarten Pflänzlein noch vor Frost zu schützen hatte ich ein Dèjà-vu. Ja das hatten wir doch auch genauso im letzten Jahr. Also Start frei für`s neue Gartenjahr. 

Kommentare:

  1. Dein Wort in ... äh ... des Wettergottes Ohr!

    Lg
    Karolina

    AntwortenLöschen
  2. Man darf halt nur nicht zuuu mutig sein, ich lasse mein Grün noch auf meinen Stecklingen, noch lange. Bzw. räume es so beiseite, dass ich es wieder drauflegen kann. Keiner kann es erwarten, alle wursteln irgendwo rum, wir natürlich auch. Ich hab mir Frühblüher ausgegraben und auf den kleinen Terrassentisch gestellt, in Tontöpfchen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann es auch nicht mehr erwarten!
    Viel Spass wuenscht dir Karo

    AntwortenLöschen
  4. Tja, ich war auch ganz erstaunt, als ich im Blog mal zurückblätterte: Da gab es nur ein Jahr, als ich Ende Januar schon am Teich aufräumte. Und danach kam noch ganz fieser Winter. Ansonsten war es meist Ende Februar bzw. Anfang März sinnvoll loszulegen. So ein Blog relativiert doch ganz gut das ungeduldige Gärtnerherz, das es kaum abwarten kann ;-)
    VG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Ein Wahnsinn bei Dir ist ja schon richtig Frühling. Wir hatten jetzt zwar ein paar schöne Tage, aber mehr als die Spitzen der Krokusse und Schneeglöckerl sind noch nicht zu sehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen