Montag, 30. Juni 2014

Die zwei Seiten des Regens...

Auf der einen Seite sind die Pflanzen, der Rasen und ich begeistert. So ein schöner Dauerregen. Da brauche ich ja glatt nicht zu gießen. Auf der anderen Seite richtet der Regen Schaden an. Er zerzaust den Garten, drückt den Frauenmantel nieder und demoliert die Taglilienblüten. Die haben in diesem Jahr sowieso einen schweren Stand. Entweder es regnet oder es ist kalt, die Sonne zeigt sich nicht, oder ist zu stark... irgendwas ist immer... also quittieren sie es mit Zipperlein. Öffnen ihre Blüten nicht, sind irgendwie verkrüppelt, schwächeln bei der Farbintensität, oder werden dünnhäutig und schlapp nach so viel Regen. Trotzdem ist es auch bei Regen eine Freude anzusehen, wie immer mehr Blüten sich öffnen. Manche zum ersten Mal... Spannend!

Prächtig im Schutze eines Baumes... "Theodore Klein"
"Delta Blues" hat heute keine Chance...
genauso "Golden Compass"
 "English Cameo" hat ausgefranste Rüschen
die erste Blüte von "Barbara Mitchell" und dann das...
aber dafür ist die Farbe von "Strutters Ball" genau mein Fall...


Kommentare:

  1. Hast du auch die Taglilien-Gallmücke? Die verursacht dicke Knospen, die sich nicht öffnen. Meine hat das auch jedes Jahr, obwohl ich die befallenen Knospen sofort entferne.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar hab ich die Gallmücke... in diesem Jahr habe ich einfach alles, was es an Pilz, Getier und Boshaftigkeit für den Garten gibt... natürlich auch die blöde Mücke. Nicht verzagen! Liebe Grüße Annette

      Löschen
  2. Oh wie schön, auch wenn der Regen seinen Tribut fordert. Die mit den dunklen rottönen gefallen mir besonders gut, die könnte ich mir in meinem Garten auch noch gut vorstellen!
    LG steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe auch die Violetten am meisten ;-))

      Löschen
  3. Bei uns könnte der Regen schön langsam wieder aufhören und es könnte auch wieder wärmer werden, denn bei diesem Wetter stockt die Vegetation.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Moin,ich weiß was du meinst, bei mir ist es auch so. Einige Blüten färben sich gar nicht richtig aus. Andere sind nicht korrekt ausgebildet. So ist die Natur!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich habe Taglilien, samt den dicken Knospen, danke für Euren Kommentar, jetzt weiß ich doch, was für ein Ungeziefer das ist. Schade, daß die Temperaturen bei Regen so weit nach unten fallen. Das schadet den Taglilien besonders, ich finde nach warmen Tagen und Nächten sind sie besonders schön in der Farbe, trotz kurzem Regen, vor allem die lila und die mit Auge. Lg. Ilona (Taglilien-Liebhaberin )

    AntwortenLöschen