Samstag, 21. Juni 2014

Der nächste Höhepunkt im Gartenjahr - die Taglilienblüte

Ja, ich bin bekennender Rosenfan, aber ich liebe auch Iris, Hosta, Sedum, die Vielfalt... und Taglilien und von denen habe ich einige im Garten. Wie alles in diesem Jahr blühen auch sie früher als üblich und so kann ich schon seit 16. Juni die täglich mehr werdenden Blüten der Hemerocallis bewundern. Wieder einmal fällt mir auf, dass die Blüten besonders fotogen sind. Erst auf dem Foto nimmt man Feinheiten wahr, die mir beim betrachten der Blüte sicher entgangen wären. Die feine Textur, die Farbverläufe, Streifen, Augen, Rüschen... eine Pracht und sehr ansehnlich. Im Winter habe ich wieder einige neue Pflanzen bestellt die nun, trotz ihrer Jugend, willig blühen. Auch wenn es von Jamie Dockery nur eine Blüte in diesem Jahr sein wird, die ist auf jeden Fall großartig und lässt auf die nächsten Jahre hoffen.

Jamie Dockery
Fairy Tale Pink
Destined To See - eine meiner Lieblinge, wüchsig und mit wunderschönem Auge
Theodore Klein
Blue Eyed Butterfly
Linda`s Magic - 
Zum Fressen gern haben sie die Schnecken, die in diesem Jahr an allem fressen, was ihnen im Wege wächst. Noch nicht mal vor so einer schönen Blüte machen sie halt. Geschweige denn vor meinen Dahlien, die es trotz Schneckenkorn nicht schaffen, auch nur ein Blatt auszubilden. Ich wünsch mir dann doch wieder einen vernünftigen Winter...

Yamashita 
Heidi Edelweiss - eine mit kleinen Blüten
Linda Agin - ein Traum von einer Taglilie
 eine ohne Namen, aber ich finde sie trotzdem schön 
 Just Like Candy - eigentlich nicht mein Farbschema
 Moonlit Masquerade
 stattlich und blühfreudig aber es ist nicht die, die ich zu haben glaubte...
Royal Braid - 
Tagesform entscheidet über ihre Schönheit.

Keine Pflanze reagiert so sensibel auf das Wetter wie die Taglilie. Auch Standort, Düngung, Alter der Pflanze und Wasser sind entscheidende Faktoren für ihr Wohlergehen. Die allgemein verbreitete Meinung, Taglilien wären pflegeleicht kann ich nicht bestätigen. Karl Foerster meinte es wäre die Blume der intelligenten Faulen... allerdings hat er damals sicher nicht mit den mittlerweile weit verbreiteten amerikanischen Züchtungen gerechnet, die nur bedingt auf die klimatischen Bedingungen von Mitteleuropa eingestellt sind und die deshalb besonders behütet werden müssen. Daher dümpeln einige meiner Pflanzen vor sich hin, während andere mutig und entschlossen wachsen. Es gibt gute Sorten für unser Klima und es gibt Züchter auch in Deutschland die daran arbeiten, die perfekte, schönste, robusteste Taglilie zu züchten. Es kann daher zu einer Leidenschaft werden, die richtigen Taglilien für den eigenen Garten zu finden.

Und zum Schluss noch eine Rose... weil sie so schön ist... Tea Clipper



Kommentare:

  1. Hallo Annette,
    mir hat´s die Heidi Edelweiß angetan, sie würde gut in unseren Garten passen.
    Aber schön sind sie ja alle, alle, alle …

    Die Rose ist wirklich perfekt!

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  2. Schön, deine Hems. Es gibt so unendlich viele. Einige von deinen hatte bzw. habe ich auch. Früher hatte ich mal sooo viele, aber alles kann man nicht behalten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön liebe Annette! Meine sind noch nicht so weit, die brauchen noch. Wundervolle Sorten hast Du.
    Liebes Grüßle
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annette,
    wunderschöne Sorten hast du. Da kann man richtig neidisch werden. Bei mir dümpeln sie leider nur so vor sich hin.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich eine beachtliche Anzahl an unterschiedlichen Taglilien. Mir gefallen alle sehr gut!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine ganz bezaubende Auswahl von Taglilien. Ich könnte beim besten Willen nicht sagen, welches die schönste Sorte ist. Das Problem mit den wüchsigen und den eher schwierigen Kandidaten kenne ich auch, ich habe zwei Exemplare, die einfach nicht so wollen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen