Sonntag, 20. Oktober 2013

Herbstzeit

Mit dem Herbst ist es wieder da, das Laub. Allgegenwärtig macht es Bäume nackig, liegt auf Straßen, Wiesen, Fußwegen und in meinem Garten rum. Seit 14 Tagen fällt es und so mancher Baum ist bereits entlaubt und zeigt uns, was uns im Winter an Aussichten erwartet. Aber erstmal genießen wir doch lieber die Farbenpracht und das phantastische Wetter der nächsten Woche. 


Der gestrige Tag war schön. Die Sonne schien, der Wind blies kräftig, die Wildgänse zogen laut schnatternd vorüber. Perfektes Herbstwetter. Hätte ich ein Kind im Schulalter, dann wäre ich sicher auf`s Feld gegangen um einen Drachen steigen zu lassen. Da das Kind aber aus dem Alter raus ist, zog es mich in den Garten und an die Harke. Vier Stunden Laub harken. Es wollte einfach kein Ende nehmen. Als ich am Ende des Gartens angekommen war, lag vorn bereits wieder das frisch herunter gefallene Laub. Gemeinheit.

Jedes Jahr aufs Neue bin ich glücklich über diese üppigen Herbtsastern, ein Überbleibsel des Altbestandes meiner Vorgänger

Die Waagerechte Herbstaster- es hat mehrere Anläufe gebraucht sie im Garten anzusiedeln, aber sie ist soooo schön und deshalb die Ausdauer wert.

Am Ende des Gartens steht der zwischenzeitlich vollständig entlaubte Walnussbaum, ein riesiger Laubberg türmte sich dort auf und jede Menge Nüsse lagen am Boden. Wenn meine Mutter mit ihrer Prophezeiung Recht hat: "Wenn viele Nüsse am Baum sind, wird es ein strenger Winter!"dann steht uns ein wirklich, wirklich strenger Winter bevor der sonst eher mäßig tragende Baum hat Nüsse abgeworfen, mit denen ich jetzt glatt einen Import-Exporthandel eröffnen könnte. Ich denke es wird der ein oder andere Nusskuchen werden. Aber wer knackt die Nüsse?

Miscanthus "Silberspinne"

Kommentare:

  1. Beautiful photos!
    Greetings, RW & SK

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll deine Herbstastern! Meine kamen dieses Jahr gar nicht recht zum Zuge! Auch die üppigen Miscanthus Büsche sind ein Traum.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  3. Dein Garten sieht toll aus- der Herbst ist für mich die beste Jahreszeit. Wir fuhren gestern wieder lange an der Autobahn entlang, die Herbstfarben müßte man festhalten können. Das Laub ist herrlich.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annette,
    wir haben auch Unmengen an Nüssen - oje! Wird wohl sehr kalt! Deine Herbstbilder sind toll - goldener Herbst :-)
    Ganz viele liebe und sonnige Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön... und wenn Du dann doch alles Laub zusammen gewischt hast, kannste gleich bei mir weitermachen *grins*. Obwohl, ich verteile das meiste über die Beete und werde in diesem Jahr auch den Hortensien eine Ladung Laub unterjubeln. Bin gespannt, was die dazu meinen.
    Deine Fotos haben mich gerade nochmals dazu motivierte, ein freigewordenes Plätzchen im Garten, ganz den Astern zu widmen und vielleicht sogar auf eine Rose zu verzichten... aber nur vielleicht :o).
    Hab eine schöne Herbstwoche.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annette,
    richtig schön herbstlich sieht dein Garten aus! Ob es an der Sorte liegt, denn unser Walnussbaum trägt etwas mehr als letztes Jahr,aber nicht richtig viele Nüsse. Wir konnten schon mal mit der Schubkarre ernten!!!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  7. Schön langsam werden auch bei uns die Bäume kahl. Zuerst sind sie so schön bunt und dann geht es irgendwie jedes Jahr total schnell und vorbei ist es mit der Farbenpracht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Annette,
    Aster lateriflorus var. horizontalis liebe ich sehr, musste sie zurücklassen. Danke für die Erinnerung, sie wieder anzusiedeln!
    LG Rudolf

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Annette,
    wunderschöne Bilder und einen Gruß an Deine Mutter :-) Be uns liegen keine Nüsse am Bode, die wurden vorher alle von einem sehr fleißigen Eichhörnchen abgeerntet :-)
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  10. Wunderwunderschön!
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen