Sonntag, 11. August 2013

Schadensbegrenzung...


Im Moment komme ich nur selten in den Garten. Dann sehe ich an den vergangenen Blüten, wie der Sommer voran schreitet. Der Garten entwickelt sich, auch ohne mich. Mein "Lieblings"-Rasenunkraut der Gundermann versucht vom Rasen aus die Beete zu erobern. Also versuche ich in den wenigen Stunden meiner Gartenanwesenheit Selbiges zu verhindern. Heute morgen bemerkte ich das erste Mal den nahenden Herbst. Ihr auch?

Kommentare:

  1. Ja liebe Annette, es "herbstelt" schon ein wenig, hier auch.
    Schön von Dir zu lesen, ich hab öfter an Dich gedacht!
    Sicher ergeben sich jetzt in Deinem Garten ganz neue Eindrücke, positiv aber auch negativ. So manche Pflanze kann sich anders entwickeln als sie es unter Deinen wachsamen Augen und Deiner pflegenden Hand sonst könnte...
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und schicke Dir ganz viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, liebe Annette, gestern war ich nach einer ganzen Woche wieder im Garten, den ich im Hochsommer verlassen hatte. Empfangen hat mich die blühende Herbstanemone, die erste Aster, gefallenes Laub vom Apfelbaum. Und da Du das böse H-Wort in den Mund genommen hast, muss ich es nicht tun!
    Sei gedrückt und liebste Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Der Wiesengärtner
    Eigentlich hast Du endlich mal Zeit, nicht nur im Garten zu tun, sondern auch mit Abstand über ihn nachzudenken. Das Verändert die Perspektiven, da bin ich mir sicher.
    Bin auch gespannt auf das Ergebnis.
    Liebe Gazelle Parzelle, was kann schöner sein als der Herbst? Doch bestenfalls nur der Frühling?
    Schaut einfach vorbei Mädels, wenn ihr mal wieder im Lande seit.
    Hagen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annette
    Oh ja, mir kommt es vor, als wäre der Herbst noch nie so zügig in den Sommer spaziert. Versuche ihn noch etwas vor dem Gartentürchen zu halten, aber es gelingt mir nicht, die erste Herbstanemone blüht bereits.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Annette,
    mir gehts auch so, bei mir färben sich schon die ersten Hortensien und der Kirschbaum verliert schon einige Blätter.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Das Licht war in den vergangenen Tagen schon öfters mal hersbtlich, mal sehen, wie es nach der nächsten Kaltfront aussieht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, bei uns war es heute morgen so kalt, das die Heizung ansprang. Das passiert ab 10 Grad Außentemperatur. Ich habe gerade Rasen gemäht, der im Urlaub furchtbar gewachsen ist und es roch nach Kräutern, leider auch Gundermann, Günsel und andere Ranken. Wie ich dem Klee auf normalem Weg den Garaus machen kann, ist mir ein Rätsel, habe es auch mal mit ausrupfen versucht....aber wir haben zu viel davon.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen