Sonntag, 26. Mai 2013

Grüne Hölle im Allium-Fieber


Geht es euch auch so? In diesem Jahr scheint Alles irgendwie größer, der Farn ist Meterhoch, die Hostapflanzen sind riesig, die Rosen haben eine Menge Knospen angesetzt, als wollen sie den Wettbewerb "Üppigste Rose des Jahres" gewinnen. Die Stauden stehen prächtig in den Startlöchern und lassen jetzt schon ahnen, was bald abgehen wird im Garten. Ich gebe zu, kurz bekam ich Angst- Grüne Hölle- das trifft die Sache im Kern. Also musste mal kurz die ordnende Hand und Schere her. Zusätzlich sprach ich mir ein Besuchsverbot für das diesjährige Gartenfestival im Branitzer Park aus. Ich brauche NIE WIEDER Pflänzchen!
Inmitten der grünen Pracht stehen die vielen lila Allium, Akeleien, die Iris, die ersten Geraniumblüten und der farbliche Störenfried- der knallrot-orange Laufmohn.


Jetzt liebe ich den Garten ganz besonders, alles ist so frisch und schön. Leider ist wieder mal das Wetter nicht Gärtner kompatibel, kalt, nass und düster. Obwohl... den Rasen freut`s. Den habe ich gestern vorm einsetzenden Regen noch gedüngt. Perfektes Timing.


Mein Gemüseprojekt entwickelt sich auch bestens. Die vielen (18) Tomatenpflanzen, die ich aus dem gespendeten Tomatensamen von Rudolf gezogen habe und die tatsächlich alle was geworden sind, konnte ich hier nicht unterbringen. Aber vier ausgesuchte Zöglinge dürfen jetzt in den Hochbeeten wachsen. Der Salat ist fast pflückfertig, die Erdbeeren haben Früchte, die Bohnen sind auch erschienen. Ich bin jetzt doch optimistisch, was meine Karriere als Gemüsegärtnerin im Miniaturformat angeht. 

Kommentare:

  1. Liebe Anette, ihr habt da wirklich ein Paradies geschaffen, die Bilder sind so wundervoll, da kann man sich gar nicht dran satt sehen! Ehrlich gesagt kam mir heute als ich durch den Garten schlenderte auch der Gedanke an die grüne Hölle, es ist wirklich erstaunlich wie alles wuchert. Lustigerweise habe ich das gleiche Projekt wie du und mir auch agempsehochbeete angelegt, sogar mit ähnlicher Bepflanzung, mal schauen welche Ernte uns der Sommer bringt! Viele liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Also meine Liebe, solltest Du jemals wieder sagen, dass Du kein Gemüse kannst...! Deine Hochbeete und deren Inhalt sehen verdammt gut aus! Ich komme kontrollieren in 2 Wochen - und bin mir sicher, das steht alles mindestens genauso gut im Kraut wie all die Alliümser und Rosen und überhaupt! Was für ein Allium-Festival! Und diese Rasenkanten, manchmal machst Du mir Angst!
    Mein Königs-Beet ist so traumhaft, ich werde es bald dokumentieren. Stehe ständig davor und bin vollkommen verzückt. Und weiß nicht, wie ich die Kamera ansetzen soll, damit das alles rüberkommt...

    Momentan haste auch ich nur von Ort zu Ort, Termin zu Termin, fürchterlich! Nichtsdestotrotz denke ich an Dich!

    Sei ganz doll gedrückt,
    Dagmar

    PS: Dein letzter Post hat mich so gerührt, dass ich mich nicht getraut habe, was zu schreiben. Ich hole es mündlich nach, wenn ich die Worte wieder gefunden habe!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja - das erste Bild sieht tatsächlich nach grüner Hölle aus - Wahnsinn diese Üppigkeit. Aber dann wieder die schönen Rasenkanten... und deine Gemüsebeete sehen auch nach Lehrbuch aus. Glückwunsch! Viele Grüße von nebenan...

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön sieht's in deinem Garten aus und alles wächst und gedeiht. Die Hochbeete gefallen mir auch sehr gut ♥

    Schönen Wochenstart
    wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Annette,
    wie schnell alles so üppig und grün wird.
    Aber dein Allium ist schon eine Wahnsinnspracht :-)
    Und deine Hochbeete sehen mustergültig aus!
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  6. Einfach wunderschön. Und daran, dass du nie mehr eine Pflanze brauchst, werde ich dich bei Gelegenheit erinnern ;-)))
    Liebe Grüße vom Schwesterherz!

    AntwortenLöschen
  7. Ja Annette, das mit der grünen Hölle hast du gut ausgedrückt :-) Aber bei dir sieht es trotzdem noch wohlgeordnet aus. Du hast aber durchaus recht, durch den vielen Regen im Frühling wachsen alles Pflanzen wahnsinnig üppig heran. Bei unserem Sandboden sind die Blümchen so ein Verwöhnprogramm ja gar nicht gewohnt...
    Dein Gemüseprojekt sieht super aus! Die Hochbeete passen prima in den Garten und sind toll bepflanzt.
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  8. Mir scheint es gibt Parallelen zwischen unseren Gärten, auch wenn meiner mit 250 m² mikroskopisch klein ist, bei dir ist viel mehr Platz. Ja, so müssen Alliümer aussehen, hier und da gleich im Dutzend - wunderschön!
    Aber auch mit dem größten Garten stößt man irgendwann an seine Grenzen, nicht wahr und die Will-Haben-Listen nehmen und nehmen kein Ende.
    Von meinen 24 Tomatenraritäten konnte ich auch nur die Hälfte im Beet unterbringen. Die eine Hälfte sind Wildtomaten, die andere Überrschungstomaten aus einer Samenmischung vom Mühlenbachhof.

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  9. Wow, dein Garten seht so schön aus. Die sollen besser smecken wie die van Supermarkt.
    Schönere Abend gewünscht Annette.
    Liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen
  10. Die Hochbeete sehen super aus. Dein Salat ist ja wirklich schon erntereif - meiner ist noch ganz mickrig. Hast Du keine Probleme mit Schnecken oder sind die Hochbeete mit Schneckenzäunen versehen?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schnecken fressen lieber an den Hostas rum ;-)

      Löschen
  11. Ja, so steht Allium perfekt!
    Ich bin ja mal gespannt, ob ich jemals wieder 2 Blüten vom weißen Allium bekomme, denn dieses Jahr ist so anders. Komischerweise hielten sich die Schnecken immer noch zurück. Sonst haben sie das Lauchgrün immer zum fressen gern. Dabei sind diese Kugeln eine echte Bereicherung im Frühsommergarten :-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  12. Hihi, ja, das trifft's perfekt: die grüne Hölle. Allerdings ist meine Hölle ungeordneter als Deiner. Mein Teufelchen nennt sich wohl Oberchaot. Aber siehste das englische Wetter tut unseren Gärten einfach nur gut (leider dem Unkraut auch). Sobald der Regen dann mal ein Päuschen einlegt und ich nicht gerade im Büro sitzen muss, werde ich mich der Hölle widmen.
    Hab noch eine gute Woche.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Annette,
    sehr schön Deine Hölle und die rückenfreundliche Gemüse-Produktion! Habe gerade das erste 15cm Radieschen aus der Italien-Kollektion geerntet und die Tomaten genießen (noch) den Regen.
    Liebe Grüße
    Rudolf

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Annette, es sieht so schön aus bei dir. Ich drücke die Daumen für trockenes Wetter und wünsche allen die im Süden und Osten unter dem Hochwasser leiden bald ein Ende des vielen Regens.

    LG Sibylle

    AntwortenLöschen