Donnerstag, 27. Dezember 2012

Gnadenfrist

Der Winter hat eine Pause eingelegt.


Weihnachten ist nun vorbei. Anlass genug den Festtags-schweren Körper von der Couch zu heben und bei 10 Grad, Sonnenschein und ordentlich Wind die eine oder andere Gartentätigkeit zu erledigen. Eigentlich gibt es ja nicht all zu viel zu tun. Ich musste mich sehr beherrschen um nicht, durch die Sonnenstrahlen ermuntert, mit dem Rückschnitt der alten Stauden und dem Freiräumen der Beete zu beginnen. Nein. Wir haben erst Dezember. Noch mindestens zwei Monate kalte Jahreszeit liegen vor uns und auch wenn der Winter uns eine Gnadenfrist gewährt, es wird ganz sicher wieder kalt. Also habe ich nur ein wenig rum geharkt und mich mit der Einweihung des Weihnachtsgeschenks - dem Spaten begnügt. Ein Spaten zu Weihnachten? Jaaaa, der Gute von Wolf. Nur der darf es sein, feinster Edelstahl, ein flaches Blatt für perfekte Rasenkanten, mit einer Stielhöhe, die auch Frauen das Gärtnern leichter macht. Mit so einem Spaten begann ich seinerzeit die Gartenkarriere, meine Schwester hatte damals gemahnt:"... nur das beste Werkzeug für die Gärtnerin..." und nun, fast fünf Jahre später ist er dahin, der erste Spaten. Der Stiel wurde ja sowieso jährlich erneuert... Bin ich Grobmotoriker? Aber im letzten Herbst knackte nun auch noch verdächtig das gute Edelstahlspatenblatt. Ein Riss, wie hab ich denn das geschafft? Damit ist er nun unbrauchbar, weil instabil.


Ein Gärtner, der was auf sich hält, geht pfleglich mit seinem Gartengerät um. Ich nicht, ich kurble das Wirtschaftswachstum an und wünsch mir einen Neuen zu Weihnachten. Ein schönes Geschenk so ein Spaten.


Kommentare:

  1. du hast Recht, das Werkzeug ist zum brauchen da :-)
    Ich muss auch jedes Jahr mindestens einen Stiel erneuern lassen, das muss an der schlechten Qualität liegen *lach

    Geniess Dein Geschenk aber erst in zwei Monaten. .es ist noch viel zu früh für Grabarbeiten

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich tolles Geschenk so ein Spaten!! Ich habe u.a. eine Gartenschere bekommen - auch fein!! ;-) Liebe Annette - ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr und hoffentlich bis bald zum Neujahrskaffee! Liebe Grüße von nebenan!

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Bild hast Du wieder gemacht.
    Von Sonnenschein kann bei uns leider überhaupt nicht die Rede sein, es regnet seit Tagen äußerst ergiebig und heute gab es sogar ein Gewitter. Selbst wenn ich in den Garten wollte, würde ich wohl im Morast versinken.
    Dein Spaten ist klasse! Ich wünsche Dir dass er Dir ganz laaaaaaange die Treue hält! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Da muss ich dir auch Recht geben. Gutes Handwerkszeug ist die halbe Miete. Viel Spaß damit, aber -die Pascale von anmerkte- frühestens in zwei Monaten ;-)
    LG Marr

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Annette, ich wollte mich mit dem Thema Spaten erst frühestens in 2 Monaten beschäftigen. Aber Du hast dafür gesorgt, dass der letzte gute Vorsatz des alten Jahres über Bord ging. Nachdem der 3. Edelstahlspaten vom Süd-Discounter nun so aussieht, wie dein rechter und nur noch zum vorsichtigen Anhäufeln der Rosen taugt, habe ich nun doch heute schon gesucht! Und bin auf deutsche Qualität gestossen: geschmiedet, gehärtet - also nicht aus Edelstahl, das schließt sich gegenseitig aus - über 2 kg schwer - da brauche ich bald einen Assistenten, der ihn trägt und mit feinstem Eschenstiel. Schau Dir das doch mal an: http://www.shw-fr.de/rex/
    Es soll der Gärtnerspaten werden. Gekauft wird erst in 2 Monaten...... Es gäbe dann dort noch den Baumschulspaten, mit 2,7 kg - der sollte das Umpflanzen von Rosen in den nächsten 20 Jahren aushalten, aber ob ich....??!!
    Viele liebe Grüße
    Rudolf

    AntwortenLöschen
  6. Ja, du hast ihn wahrscheinlich vielleicht beansprucht...mehr, als andere vielleicht.
    WIe auch immer....
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
    Liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  7. Uiui, wie hast du denn das hingekriegt? Ich hab noch nie einen Stiel abgebrochen und ein Blatt hab ich auch noch nicht ruiniert. Du bist eine tatkräftige Frau!;))

    Ich würd ja auch gerne draußen was machen, aber bei uns ist alles quietschig, überflutet, da kann man nicht aufs Land treten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. so ein Spaten hat ja auch mal ausgedient, ich schätze meine kleinen Damenspaten , allerdings in Eisen
    und die Stauden bleiben stehen bis zum Frühling, dort überwintern viel Insekten, da kannst du dir ruhig Zeit lassen
    Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Schöner Winteraspekt aus deinem Garten, den du uns da zeigst. Da haben wir ja Glück, dass du dich beim Schneiden zurückgehalten hast:-)
    Ein Riss im Blatt des Spaten ist wohl eher auf schlechte Verarbeitung des Metalls zurückzuführen als auf deine motorischen Fähigkeiten...Stiele haben wir auch schon einige auf dem Gewissen. Qualität zahlt sich wirklich aus, hör auf deine Schwester. Ich habe mir im Laufe der Jahre ebenfalls einen guten Stauden- und Wurzelspaten zum Umpflanzen zugelegt, den ich nicht mehr missen möchte.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Annette
    Ich war heute auch im Garten... leider musste es sein. Der doofe Schnee hat bei unserem schönen Zierapfelbaum ganze Arbeit geleistet und hat die meisten dicken grossen Äste geknackt. Mir blutete das Herz und GG meinte "Ah, endlich, Luft!" Hmm, unsere Gärtnerherzen schlagen eindeutig nicht gleich *grins*. Nun ja, ich hoffe, jetzt einfach, dass er neu austreibt und die Ramblerrosen mittlerweile die kahlen Stehlen verdecken wird.
    Ein tolles Weihnachtsgeschenk. Gell, uns kann man mit Geschenken für den Garten einfach glücklich machen... was braucht Frau schon Klunker, wenn sie einen Spaten haben kann *lach*. Viel Spass damit!
    Alex, die bereits mehrere Spitzhacken auf dem Gewissen hat.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Annette, der Spaten soll Dir gute Dienste leisten. Wir sind im Moment auch froh darüber über viel gutes Werkzeug zu verfügen, wenn dann im Frühling und Sommer der Garten zur Überarbeitung an der Reihe ist.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Annette,
    Joy, da hast du ordentlich Kraft ;-)
    Ich habe einen uralten Spaten vom Opa.
    40 Jahre ist er bestimmt. Ich hoffe er hâlt noch mal
    so lange :-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen