Samstag, 25. April 2015

Frühlingsgefühle


Endlich ist auch bei mir der Groschen gefallen...  anderen Ort`s wird bereits der erste Salat aus den Frühbeeten gezogen und ich warte noch immer auf den Saisonstart. Aber worauf warte ich eigentlich, dass fragte ich mich beim Abschneiden der ersten verblühten Narzissenblüten. Irgendwie wollen ich und das Gartenjahr nicht so richtig in den Tritt kommen. Erst warte ich auf Wärme, jetzt warte ich auf Regen. Die Rosen übrigens auch, viele von ihnen wollen nicht austreiben. Es ist eindeutig zu trocken. Die Pflanzen und der Rasen leiden. "So trocken wie sieben Jahre nicht mehr in der Lausitz..." sagten sie im Fernsehen. Allerdings kann ich mich auch nicht durchringen den Sprenger anzuschmeißen, wegen des braunen Wassers auf den frischen Blättern und Blüten und weil man sie ja nicht so verwöhnen soll. Trotzdem es ist gerade sehr schön im Garten und das Gartenjahr ist zwar zögerlich, aber doch noch bei mir angekommen.


Das erste Mal wurde der Rasen gemäht, die ersten Beetoptimierungen sind vollzogen und der erste Kontrollgang gegen die bösen Rosenschädlinge hat auch stattgefunden. Morgen werde ich düngen. Rosen, Taglilien und der Rasen sind dran und dann soll es auch endlich regnen. Wahrscheinlich gibt es nächste Woche wieder diesen "einen" Tag an dem die Natur "explodiert" und dann ist es definitiv Gartenzeit.



Kommentare:

  1. Schööön! Ich beneide dich sehr um deine Gartengröße.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich heiße Monika, bin über 50 und ich wohne auf einem 1400 m3 Grundstück bei Weißwasser. Das war noch vor 11 Jahren eine Wiese und ich werkle -natürlich- auf Sandboden.
    Ich habe vor einem Jahr ( hatte wegen kaputtem Knie zum ersten Mal Zeit zum Stöbern im Internet ) deine Seite entdeckt und bin von ihr voll begeistert.
    Das möchte ich dir nun endlich mal schreiben. Leider konnte ich wegen einer OP dich nicht zum Tag des offenen Garten besuchen. Der Termin für dieses Jahr steht schon lange im Kalender bei mir und meinen Freunden.
    Beim lesen deiner Beiträge hat mich deine Freude und Leidenschaft für deinen Garten mitgerissen. Du hast eine tolle lockere, humorvolle und manchmal nachdenkliche Art über deine Erlebnisse und Erfahrungen mit deinem Garten zu schreiben. Und du Experimentierst mit deinen Pflanzen.

    Hm, also es macht nichts, wenn man sich von Pflanzen trennt, die partour nicht wachsen wollen!
    Und plötzlich hatte ich nicht mehr das Gefühl daß die Pflanzenpflege so schwierig ist und verzwickt. Und daß es doch nicht so schlimm ist, wenn mal Gießwasser auf die Rosen kommt. Und ich könnte alles auch mal viel lockerer angehen.
    So, und im Februar hatte ich endlich den Plan, meinen Garten neu anzulegen, fertig.
    Sträucher wurden gerodet, Bäume gefällt, runde !!! Rasenkanten gestochen und die Preußisch-korrekten Wege abgeschafft. In jeder freien Minute wurde gebuddelt, umgegraben, Rasen abgestochen. Scharfe Beetraster aufgehoben und dafür lockere Pflanzeninseln geschaffen.
    Der Pflanzenkauf fand dieses Jahr nicht im Baumarkt statt, sondern in der Potsdamer Förster Gärtnerei. Mein Mann schob geduldig den übervollen Einkaufswagen am Tag nach der Eröffnung durch den Schneeregen, lächelnd über die Begeisterungsrufe seiner Frau. Diese Menge an Auswahl!

    Und heute? Heute gehe ich voller Freuden durch meinen Garten und das habe ich deinen schönen Gartenseiten und Berichten zu verdanken. Sie waren der Anstoss, den ich brauchte,um den jetzigen Gartenzustand zu beenden und endlich mich an eine grundlegende Veränderung zu trauen.
    Wenn ein Problem ansteht, sehe ich zuerst bei dir nach wie du es gelöst hast. Deine Erfahrungen mit Pflanzen auf dem Sandboden haben bei der Auswahl der Blumen und Gräser sehr geholfen.
    Zum Beispiel beim Kauf für verschiedene Geranium. An die hatte ich mich bisher auch nicht ran getraut. Nun hab ich mehrere Arten. Bin sehr gespannt, wie sie sich bei mir entwickeln.

    Und ich freue mich auf deine Liste mit deinen Lieblingsstauden.
    Also, noch einmal Danke für die vielen interessanten Stunden beim Lesen deiner Seiten.
    Viele liebe Grüße von der stillen Mitleserin

    AntwortenLöschen
  3. Wow Monika, ich bin ganz beeindruckt von deinem langen tollen Kommentar und freue mich, dass ich dich mit meiner Schreiberei mit der Gartenleidenschaft anstecken konnte. Vielleicht kannst du dich zum offenen Garten mal "outen" und ein paar Bilder mitbringen? Das wäre schön. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen