Freitag, 7. November 2014

Endspurt


Noch 100 Zwiebeln dann hab ich`s geschafft. Man war das eine Graberei. Wie immer hatte ich viel zu viele Zwiebeln bestellt und zur Belohnung durfte ich nun durch den Garten robben und sie verteilen. In jedem Jahr lasse ich mich durch das reichhaltige Angebot an Frühjahrsblühern verleiten, denke mir wohl bei der Bestellung auch wo sie hin sollen, habe sozusagen einen Plan, vergesse ihn bis zur Lieferung dann aber doch wieder. Hiermit nehme ich mir vor im nächsten Jahr planvoller vorzugehen z.B. mit einer Skizze. Übrigens plädiere ich dafür, dass an den Wochenenden die Uhren auf Sommerzeit zurückgestellt werden. Es ist einfach viel zu zeitig dunkel. Man wird zur Unterbrechung seiner Arbeit gezwungen und verbringt die Zeit ab 17 Uhr mit Tee und Warterei auf den nächsten Tag. Das geht ja gar nicht. Ich bin doch noch voller Tatendrang. Habe den Rasen wahrscheinlich ein letztes Mal gemäht, harke die wertvolle Biomasse in schwarze Säcke, damit ich in einem Jahr feinsten Laubkompost habe und schneide hier und da etwas Ordnung ins herbstliche Chaos. In diesem Jahr werden auf jeden Fall noch zwei Bäume und ein Ast abgesägt. Ich muss nur noch jemanden finden, der sich für diese Arbeit offenherzig zeigt. Die fälligen Bäume sind ein Birnenbaum der seit Jahren Birnengitterrost hat, ab Juni die Blätter abwirft und nichts mehr trägt, allerdings ehrfürchtig alt ist. Der zweite Baum ist ein kleiner Apfelbaum, eine alte Wintersorte, reich tragend aber nicht schmeckend und ständig fallen die gammligen Äpfel ins Staudenbeet. Außerdem ist der Baum exakt verschnitten und sieht einfach hässlich aus. Meine Buchsbaumkugeln sind seit letztem Juni extrem vom Buchsbaumpilz befallen und fast entlaubt. Ich könnte heulen... die teuren Dinger... Ich glaub auch die muss ich entsorgen um den anderen Buchs im Garten zu retten. Macht Platz für Neues...kann ich neue Taglilien pflanzen.


Ist er nicht großartig der Herbst in diesem Jahr? Ich genieße gerade die Farbvielfalt. Ich bin der Herbsttyp glaub ich. ;-)

1 Kommentar:

  1. Das Problem mit den Zwiebeln kenne ich nur zu gut :-)

    LG kathrin

    AntwortenLöschen