Sonntag, 19. Oktober 2014

Wundervoller Herbst

Waagerechte Herbstaster... genial
Herbst-Chrysanthemen von denen brauch ich noch mehr ;-)

Vor einer Woche ist der Herbst in meinem Garten eingezogen. Von einem Tag auf den anderen wurden die Hosta`s dann doch gelb, die Bäume verlieren immer mehr Blätter, die Sommerstauden zeigen ihre Blütenstände. Es geht zu Ende mit dem Gartenjahr könnte man meinen, aber so richtig will sich bei mir die Endzeitstimmung nicht einstellen. Das Wetter ist zu schön und immer wenn ich im Garten bin überlege ich: "Was könnte ich jetzt Sinnvolles tun?" Meist schaue ich mir dann nur die Blüten an, wandere auf und ab und überlege, wann ich damit beginne den Garten "winterfest" zu machen.  Ein Begriff der wohl aus den Kleingartenanlagen zu mir über den Gartenzaun geweht wurde und meint, dass nun nur noch aufgeräumt und bis zum nächsten Jahr abgeschlossen wird. Aber jetzt schon den Herbst beenden kann ich mir nicht vorstellen, also habe ich gestern begonnen ein paar Phloxe abzuschneiden, meine exorbitant viel zu vielen Blumenzwiebeln in die Erde zu bringen und weiter auf und ab zu gehen... 

Schokoladenblume
"Distant Drums"
Indianernessel
Pfaffenhütchen
Anemone

(übrigens mein Mann hat gestern seinen Oldtimer "winterfest" gemacht, erzählte er mir gerade... ;-))

Kommentare:

  1. Annette, sind die Bilder von jetzt? Meine weißen Anemonen haben schone ne Weile keine Blätter mehr. Wir waren jetzt draußen und haben das Nötigste gemacht, alles hohe ist abgeschnitten. Jetzt folgen noch die Hortensien Anfang November, etwas hier und da, aber weitgehend sind wir fertig, im Frühling wollen wir das alles nicht auf einmal machen, weil es hier so matschig ist!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Sigrun, auf wunderbare Weise blühen bei mir noch zwei Anemonen. Ich freu mich selbst darüber. Ich werde nächste Woche auch noch das ein oder andere runter schneiden. Aber das meiste lasse ich stehen. Hier ist es nicht so feucht im Frühjahr... allerdings gibt es dann wieder die Frühjahrsblüher, die raus wollen und den Platz zum treten erschweren... ;-)) Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend. Annette

      Löschen
  2. Meine Lieblingsaster - die erste!!!

    Einen schönen Herbstsonntag!
    Rudolf

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Aster ist genial. Kannte ich noch gar nicht. Ganz tolle Fotos hast Du eingestellt. Auch bei mir sind die weissen Anemonen langsam durch, sie tragen nur noch vereinzelt Blüten. Schade, das Jahr geht wirklich schon wieder dem Ende zu. Wo ist es nur geblieben?
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Wow, bei dir kommt der Herbst spät.
    Bei uns snd di Herbstanemonen bereits verblüht und gestern habe ich die letzten Asternblüten nich gesichtet. Nächste Station Spätherbst....
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die Waagrechte Aster habe ich auch schon lange im Garten und inzwischen sind sie schöne Büsche geworden. Ich kann sie auch nur empfehlen und du hast sie sehr schön porträtiert ! Meine Anemone 'Prinz Heinrich' und 'Pamina' blühen auch beide immer noch... und das quasi Ende Oktober *tsts* - dieses Jahr ist schon ein bisschen anders als sonst. Sogar ein blühendes Leberblümchen (!) habe ich entdeckt... Was das Abschneiden angeht - ich lass alles stehen und schneide erst im Frühjahr. Damit habe ich hier in unserem eisigen Gebiet die besten Erfahrungen gemacht. Die Chrysanthemen schneide ich ebenso nicht, sondern gebe ihnen unten herum etwas Laub und wenn es eisig wird auch ein paar Zweige Reisig. Die 'Nebelrose' hatte ich auch mal im Garten, aber sie ist inzwischen erfroren. Sie ist eine der schönsten Winterastern wie ich finde... Tolle Fotos ! GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe den Garten auch schon teilweise eingemottet, sprich Stauden geschnitten, Tomaten und Paprika entsorgt usw., so ganz kommt man ja nicht drum rum. Boot und Oldtimer wurden hier auch schon winterfest gemacht und so wie sich das Wetter im Moment zeigt, war das auch gut so.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Annette,
    die sieht ja huebsch aus, die Aster!
    Ueberhaupt ist dein ganzer Garten traumhaft, habe mich gerade durch deinen ganzen Blog gelesen;)
    Sooo schoene Rosen hast du, meine Lieblinge sind das auch! Hatte beim Lesen so das Gefuehl, dass du auch aus Sachsen bist, da koennte ich ja beim naechsten "offenen Garten" auch mal vorbeikommen!
    ( wenn dein Garten nicht schon wegen Ueberfuellung dicht ist)
    GLG Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karo, in Cottbus ist mein Garten und der nächste Tag der offenen Gartentür ist am 13. Juni ;-)) du bist herzlich eingeladen. LG Annette

      Löschen
  8. Die Aster ist wirklich wunderschön, ist das die Aster lateriflorus "Lady in black" ?
    LG Cordula

    AntwortenLöschen