Dienstag, 14. August 2012

Rot, Lila, Blau im Garten und mein Fotoapparat


Ja, ich habe eine "ordentliche" Spiegelreflex, ein Makro, ein Stativ... aber mal ehrlich so eine "Knipse" in der Tasche, die in der überdimensionierten und trotzdem stets gefüllten Frauenhandtasche noch ein Plätzchen findet und in jeder Situation bereit ist, die braucht die Frau. Meine letzte Knipse war eine Canon S100 - schweineteuer und hochgelobt ob ihrer maximalen Bildqualität in ihrer Klasse... ja alles schön, nur meine tiefroten Blümchen, die magenta-farbenden Röslein waren von nun an kein Makro- nah ran- Fotothema mehr. Das Ergebnis all meiner Versuche war mehr als unbefriedigend. Total übersteuert, pink dass, das Auge tränt... Was hab ich nicht alles ausprobiert, um die Ergebnisse erträglich zu machen. Blende hoch, Blende runter, ist es ein Verschlusszeitproblem?... Auch die sonst hilfreiche Belichtungskorrektur (EV-Verschiebung) führte nicht zum Ziel.

Ein Ärgernis... "Westpol" und "Rose de Resht" -in echt eigentlich so schön!

Nun, da war guter Rat teuer, Knipse behalten, weil die Tests -sooo super- sagen, schließlich fotografiert sie ja zumindest Orange und Gelb ganz schön...oder abgeben und einen neuen Versuch wagen?
Da mein Garten aber zu 3/4 in Rot, Rosa, Blau und Lila blüht, habe ich mich letztlich, nach einem halben Jahr Farbfrust, gegen die Canon- Knipse entschieden. Also ab in den Technikmarkt und kurzerhand das Gerät meiner zweitägigen (ich bin der spontane Typ;-)) Internetrecherche erworben. Die ersten Testfotos bei wenig Licht, weil 18.45 Uhr, lassen mich optimistisch in die farbenfrohe und differenzierte Bilderzukunft sehen. 

"Munstaed Wood"- endlich kann ich sie wieder spontan ablichten und ihre Farbvielfalt und Schönheit zeigen...übrigens eine wüchsiger, gesunder Dauerblüher- Sensationell!
"Arabian Night"- jetzt ist ihre Schönheit wirklich zu sehen
 "Westpol"- so stimmt das schon eher...
... ebenso "Rose de Resht"
"Sibilla von Luxemburg" 
und noch mal "Munstaed Wood"... weil sie so schön ist!

Die neue Knipse (Panasonic DMC- TZ25) ist nicht so teuer, hat einen ordentlichen Zoom, ebenso viele Einstellmöglichkeiten von Manuell bis Automatik wie die "Alte" und -und das ist das Wichtigste- sie fotografiert auch dunkle Rottöne. Zwar stelle ich auch hier die Belichtungskorrektur (EV) auf -1,0 bis -1,5 aber das Ergebnis ist doch (zumindest für mich) mehr als zufrieden stellend. Oder? 

Kommentare:

  1. Hallo Annette,
    leider kenne ich das Problem auch. Mit pinkfarbenen Blüten hat meine Kamera, eine Panasonic, keine Probleme, aber mit roten oder tiefroten schon. Die "Arabian Night" habe ich nämlich auch und ich versuche sie schon seit Jahren im Orginalton zu fotografieren. Dein Foto sieht auf jeden Fall schon mal gut aus.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette,
    um es mit Kurt Krömer zu sagen: Det haste richtich jut jemacht! Gerade an der Munstead Wood sehe ich es, die ist tatsächlich wie "in echt". Das Farbphänomen kenne ich, habe aber längst nicht so viel Pink und dunkelrot in meinem Gärtchen, noch nicht. Wenn ich das mal geschafft habe, komme ich in die Fotoschule zu Dir.
    Liebste Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Oja, dieses Problem kommt mir bekannt vor. Meine beiden Kameras schaffen es leider auch nicht immer die realen Farbtöne richtig abzubilden. Eine neue Kamera möchte ich mir aber nun auch nicht kaufen, da beide Geräte noch nicht so alt sind.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annette, wie ist die neue denn bei den Blautönen? Ich suche nämlich auch gerade eine kleine Knipse zum "ständig dabei haben". Diese scheint ja ein guter Tipp zu sein!
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara, Blau muss ich noch testen , erst mal mach ich aber Urlaub, vielleicht gibt`s da auch Blau. LG Annette

      Löschen
  5. Ich musste lachen - ich habe erst jetzt gesehen, dass du auch einen Fotoapparatthread erstellt hast.

    Bei mir war es die Nikon V1. Aber da liegen auch immer noch ein paar Panansonickompaktkameras in unserem Haushalt herum - ich liebe sie!

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe die Canon 600D aber habe dieselbe problemen mit diese Farben. Alles versucht aber nichts gebt die wirkliche farben.
    Ich wünsche dir ein sehr schöne Urlaub.
    Liebe grusse
    Marijke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mädel
    Ich habe ein Canon 60D und bin nach wie vor ein riesiger Fan von ihr. Die Munstead Wood habe ich seit diesem Jahr und auch die Rose de Rescht ist in meinen Garten gewandert. Ich geb's zu, ihre "echte" Farbe einzufangen ist schwierig, manchmal gelingt es mir und manchmal nicht. Die beiden Röschen sind aber eine Augenweide und ich würde keine von beiden mehr hergeben, aber auch meine Canon nicht... und ich krieg nicht mal Provision für diesen Spruch *lach*.
    Viel Spass mit Deiner neuen Kamera!
    En liebe Gruess
    Alex

    P.S.: Da ich eh immer XXL Handtaschen mit mir rumschleppe (Frau muss ja alles immer dabei haben, selbst Handschuhe Mitten im Sommer wie ich neulich beim Wühlen in der Tasche festgestellt habe *schäm*) ist's auch kein Problem das geliebte Teil auch noch mitzunehmen. Das gibt Mukis und ist gut fürs Alter :o).

    AntwortenLöschen
  8. Dann sei zufrieden! Das Elend mit dem rot zieht sich bei mir durch alle Kameras, es ist sehr schwierig. Ich hab auch eine ganze kleine Kamera, sie mag aber Zwielicht nicht, ansonsten ist sie perfekt.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Das stört mich auch immer an meiner inzwischen fast betagten 350DCanon, wenn ich mich mit diversen Wechselobjektiven herumschleppe, und froh bin, wenn mein GG den Assistenten spielt. Über die Bildqualität kann ich nicht klagen, obwohl man mit den diversen Fotobearbeitungsprogrammen doch noch eine Menge herausholen kann, falls was nicht 'stimmt'.
    Einen schönen Urlaub...mit der neuen Kamera gibt's ja dann sicher bald farbechte Urlaubsfotos!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen