Samstag, 11. September 2010

Ein produktiver Samstag...

Dank eines morgendlichen Bauherrentermins um 7.30 Uhr(!!!) durfte ich heute frühzeitig den Beginn eines wunderbaren, spätsommerlichen Tages auf dem Land erleben, ein besonderes Vergnügen, da ich am Wochenende sonst üblicherweise frühestens um 8.30 Uhr aus dem Bett und an den Frühstückstisch falle. Über den Feldern stand noch der Nebel, die aufgehende Sonne verteilte ihr schönstes Licht auf den Gräsern, Tautropfen und Spinnennetzen. Zumindest dieser Anblick versöhnte mich mit der unmenschlichen Zeit, und so begann der Tag dann doch ganz positiv. Um 11.00 Uhr konnte endlich mein ganz privater Entspannungs- Garten-Tag beginnen.  Gestern schon hatte mein "Rasenmäherjunge" den Rasen gemäht, also brauchte ich mich damit schon mal nicht mehr rumschlagen. Bei Lieblingswetter (blauem Himmel mit Wölkchen und 23 Grad) machte ich mich endlich mal über den vorderen Gartenteil her. Eigentlich wollte ich ja nur die Baumscheibe der Kirsche in das seitliche Beet " einbinden", aber dann versuchte ich es mal wieder mit "Gestaltung" und heraus gekommen ist  ein "Wellenbeet", das mich allerdings nicht besonders zufrieden stellt.
 hmmm...?!?
Vermutlich werde ich hier noch eine Weile "rumdoktern" bis die endgültige Lösung gefunden ist. Ganz nebenbei hatte ich heute auch viel Zeit die Hollywoodschaukel zu belagern, das Wetter zu genießen, den Bienen bei ihrer Arbeit an den Sedumblüten zu zusehen und meine Staudenpracht zu bewundern. Wer sie jedoch kennt, die ständige Unruhe des Gärtners... hier noch ein Unkraut, da noch ein Pflänzchen umsetzen.... der weiß... heute war ein wirklich produktiver Tag.

Kommentare:

  1. Deine Beete sind klasse bepflanzt und auch die Wellen gefallen mir. VG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Oh oh, das sieht ja aus, als müsstest du bald mit dem Teilen deiner Stauden anfangen :-)
    Ich hätte Interesse an dem Knöterich.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    bin gespannt wie das mit dem Wellenbeet weitergeht.....
    die eingewachsenen Beete sind der Hammer!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen